Der Solarkreislauf - die Themen im Überblick

Der Solarkreislauf befördert die Sonnenwärme von den Kollektoren zum Speicher. In unserem Themenbereich "Der Solarkreislauf" beleuchten wir die einzelnen Komponenten des Solarkreislaufes. Vom Wärmetransportmedium, der Solarflüssigkeit, über die Leitungssysteme bis hin zu den Pumpen, Steuerungselementen und Sicherheits­vorkehrungen decken wir das ganze Spektrum "Solarkreislauf" ab und geben erste Entscheidungshilfen für die Systemwahl.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenSolarthermieSolarkreislauf

Der Solarkreislauf: Wärmeträger & Rohrsystem

Bild: Wagner & Co, CölbeDer Solarthermie Kollektor sammelt die Sonnenwärme und gibt sie an die Solarflüssigkeit weiter. Die Solarflüssigkeit selbst besteht meistens aus einem Gemisch aus Wärme und Glykol. Zwar ist reines Wasser besser für den Wärmetransport in der Solarthermie geeignet, das Glykol ist jedoch wichtig, damit die Flüssigkeit im Solarkreislauf im Winter nicht einfriert. Aufgrund einiger negativer Eigenschaften sollte der Glykol-Anteil im Solarkreislauf nicht zu hoch sein.

Das Solarrohr im Solarkreislauf besteht bei einer großen Solarheizung meistens aus Stahl. In der handelsüblichen Solarthermie werden jedoch meistens Solarrohre aus Kupfer verwendet, die in weicher oder harter Form erhältlich sind. Weiche Solarrohre können sogar um Ecken verlegt werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Rohre gut isoliert sind. Bei vielen Solarrohen ist die Dämmschicht teilweise genauso dick wie der Rohrdurchmesser.

Solarpumpe und Solarregler bewegen und steuern den Solarkreislauf

Die Solarpumpe bewegt die Solarflüssigkeit im Solarkreislauf. In Form einer Umwälzpumpe und mit mehreren Leistungsstufen ist diese optimal für die Solarheizung geeignet. Die Solarpumpe schaltet sich ein, sobald die Temperatur im Solarkollektor höher ist, als die Speichertemperatur. Im entgegengesetzten Fall schaltet sich die Pumpe wieder aus. Dieses System wird vom Solarregler gesteuert.

Der Solarregler ist im Solarkreislauf hauptsächlich für die Steuerung der Solarpumpe verantwortlich, hat jedoch noch zahlreiche weitere Funktionen. Der Solarregler überprüft beispielsweise die Temperatur an unterschiedlichen Punkten im Solarkreislauf und zeigt den Wärmeertrag und die Betriebsstunden der Solarheizung an.

Solarkreislauf: Sicherheitsvorkehrungen und Installation

Im Solarkreislauf kann mitunter ein hoher Druck entstehen, der die Solarheizung beschädigen kann. Um dies zu verhindern gibt es unterschiedliche Sicherheitseinrichtungen für die Solarthermie Anlage, wie beispielsweise das Sicherheitsventil und das Solar Ausdehnungsgefäß. Um Luft aus dem Solarkreislauf zu entfernen, wird ein Entlüfter eingebaut. So wird die Funktionsfähigkeit der Solarheizung sichergestellt.

Die Solarpumpe, der Solarregler und unterschiedliche Elemente der Sicherheitstechnik können gebündelt als so genannte Solarstation gekauft werden. In dieser Station sind alle Komponenten leicht erreichbar gebündelt. Die Solarstation vereinfacht die Montage und Dämmung der einzelnen Bestandteile, allerdings können die einzelnen Bauteile auch nicht so einfach gewartet
und repariert werden. Der Fachmann hilft Ihnen gern bei der Auswahl der optimalen
Solarkreislauf Komponenten.

Weiterlesen zum Thema "Solarrohr"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Solarkreislauf

Menge an Solarflüssigkeit in Solarkreislauf

Wie viel Solarflüssigkeit befindet sich im Kreislauf der Buderus-Anlage bei einem Einfamilienhaus?
Antwort von Buderus Deutschland

Hallo, es gibt die verschiedensten Solaranlagen oder Solar-Pakete von Buderus. Grundsätzlich müssten Sie nähere Angaben zu Ihrer Anlage machen. Wieviel Kollektoren und was für einen Pufferspeicher besitzen Sie. Oder haben Sie eventuell die Bezeichnung des Buderus Logaplus-Paketes (z.Bsp. S94 oder S76)? Erst dann läßt sich eine Aussage über das mögliche Volumen Ihrer Solaranlage treffen. Bei den kleinsten Anlagen mit 2 Kollektoren kann man mit ca. 20-30 Liter Solarfluid und bei größeren mit 4 Kollektoren bis 40 Liter Solarfluid rechnen.

Solarpumpe defekt - gegen welches Modell austauschen?

Meine Solarpumpe Grundfos UPS 25-60 180 scheint defekt zu sein, sie läuft noch aber sie wird nur warm und fördert nicht. Auf der Grundfos Seite wird mir als Austausch die Alpha2 25-60 180 empfohlen aber es ist eine normale Heizkreislauf-Pumpe. Kann ich die auch im Solarkreislauf einsetzen, bzw. eine entsprechendes Modell von Wilo?
Antwort von Göhler GmbH Bad Heizung Öfen

Für Solaranlagen gibt es entsprechende Solarkreispumpen von allen Herstellern. Die Lebensdauer ist bei allen sehr begrenzt. Die Zeiten, dass eine Pumpe 30-40 Jahre hält sind lange vorbei.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen