Anmeldung Fachbetriebe

Was sind Solarpakete?

Solarpakete sind vom Anbieter fertig zusammengestellte Anlagen, die alle Komponenten einer vollwertigen Solarthermieanlage enthalten. Durch diese Standardisierung ist ein Solarpaket im Endeffekt meistens günstiger als wenn man die Bauteile einzeln erwirbt. Vor allem bei der Nachrüstung von Heizungen im Bestandsbau greifen Hausbesitzer gern zu einem Solarpaket.
Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Ein Solarpaket beinhaltet alle Komponenten einer Solarthermieanlage

SolarpaketQuelle: www.wagner-solar.comSolarpakete sind bereits ab Werk auf ihren Einsatzbereich abgestimmt und umfassen alle notwendigen Einzelteile wie Kollektoren, passende Speicher, die Solarpumpe und weitere Bauteile wie Rohre oder Ausdehnungsgefäße für den Solarkreislauf.

Gängige Solarpakete decken die Hauptnutzungsarten der Solarwärme ab: es gibt fertig geschürte Pakete für die Warmwasserbereitung ebenso wie Päckchen für die Heizungsunterstützung.

 

Solarpakte im Vergleich: Warmwasseranlagen und Heizungsunterstützung

Ein Solarpaket für die Warmwasserbereitung fällt naturgemäß kleiner aus als die heizungsunterstützenden Spielarten: meist verrichten hier zwei bis drei Flachkollektoren auf vier bis sechs Quadratmetern Dachfläche ihre Arbeit und speisen die Sonnenwärme in einen Warmwasserspeicher mit 300 Litern Fassungsvermögen ein. Das reicht aus, um die Warmwasserbereitung für einen Haushalt mit bis zu vier Personen um durchschnittlich 60 Prozent zu senken. Die Anlagenpreise für ein Warmwassersolarpaket liegen durchschnittlich bei 3.000 bis 6.000 Euro. Dazu kommt dann natürlich noch die Montage und Inbetriebnahme. Dafür kann man über den Daumen gepeilt noch einmal von 800 bis 1.000 Euro ausgehen.

Ein Solarpaket für die Heizungsunterstützung fällt größer und teurer aus als die Warmwasseranlagen. Vier bis Sechs Flach- oder Vakuumröhrenkollektoren sammeln die Sonnenenergie auf 10 bis 15 Quadratmetern Dachfläche. Das Mehr an Energie muss natürlich irgendwo hin und deshalb sind auch die Speicher mit 700 - 1000 Litern Volumen merklich voluminöser. Die Einsparungen belaufen sich durchschnittlich auf 20 bis 30 Prozent der gesamten Energiekosten, also Warmwasser und Heizung. Im Gegenzug kosten diese Solarpakete aber ungefähr das Doppelte wie ihre warmwasserbereitenden Kollegen.

Solarpaket kaufen: Dach untersuchen und Komponenten vergleichen

Wenn Sie ein Solarpaket kaufen möchten, steht als erstes die Prüfung an, ob sich Ihr Dach für eine Solarthermieanlage überhaupt eignet. Die nötige Fläche haben wir ja bereits weiter oben erwähnt. Ebenso wichtig ist allerdings, dass Dachneigung und Dachausrichtung passen. Ideal ist eine südliche Ausrichtung der Dachfläche mit einer Abweichung um bis zu 30 Grad und eine Dachneigung von 30 bis 50 Grad. Auch auf Verschattungen im Tages- und Jahresgang sollten Sie achten.

Richten Sie Ihren prüfenden Blick auch auf die technischen Details, wenn Sie ein Solarpaket kaufen. Dazu zählen Aspekte wie: passt der Speicher an mein bestehendes System (und haben Sie überhaupt genügend Platz für einen zusätzlichen Speicher)? Vielleicht möchten Sie eher eine Warmwasserbereitung über eine Frischwasserstation? Oder bevorzugen Sie einen Brauchwasserspeicher? Welchen Solarertrag liefern die Kollektoren (hier bestehen deutliche Unterschiede)? Sind sie für Indachmontage geeignet oder geht die Kollektormontage nur Aufdach voran? Diese und weitere Fragen über Solarpakete sollten Sie in einer Vor-Ort-Analyse mit einem Fachmann klären. Einige erste Gesichtspunkte, die Sie ansprechen sollten, haben wir in unserer Solarthermie-Checkliste bereits vorgefasst.

Sind Sie auf der Suche nach einem Fachmann? Hier bekommen Sie Kontakt mit Fachbetrieben für Solarthermie. Sie beraten Sie gerne weiter zu allen Fragen rund um ein neues Solarpaket.

 

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de