Der Schichtenspeicher für die Solarthermie Anlage

Im Schichtenspeicher bilden sich Ebenen mit unterschiedlichen Wassertemperaturen. In anderen Solarthermie Speichern vermischt sich das Wasser. Dadurch gewährleistet ein Schichtenspeicher im Vergleich eine effektivere Nachheizung und die einzelnen Komponenten der Anlage erreichen durch einen Schichtenspeicher höhere Nutzungsgrade.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenSolarthermieWärmespeicherSchichtenspeicher

Schichtenspeicher nutzt Temperaturunterschiede

 

Bild: Schichtenspeicher mit mehreren
Einspeisepunkten, ROTEX Heating
Systems GmbH
Ein Solarthermie Schichtenspeicher nutzt das physikalische Prinzip, dass Wasser je nach Temperatur eine unterschiedliche Dichte hat, also schwerer oder leichter ist. Warmes Wasser ist leichter und steigt nach oben, kaltes Wasser ist schwerer und sinkt nach unten.

In einem Solarthermie Schichtenspeicher wird das Wasser mithilfe einer speziellen Konstruktionsanordnung der Solar Wärmetauscher außen am Speicher unter­schiedlich temperiert, so dass das Wasser sich nach Temperatur im Solarthermie Speicher einschichtet

So wird erreicht, dass das Wasser zwar unten im Schichten­speicher verhältnismäßig kühl ist, die Temperatur im oberen Bereich des Speichers jedoch um einiges höher ist, als die Durchschnittstemperatur in anderen Speicher­typen einer Solarheizung ohne Schichtenspeicher.

 

 

Schichtenspeicher: höherer Wärmegehalt und bessere Nachheizung

Das Wasser, welches zuerst genutzt wird und sich oben im Schichtenspeicher findet, hat einen besonders hohen Wärmegehalt und die Nachheizung im unteren Teil ist einfacher und effektiver. Die gespeicherte Wärmeenergie kann deshalb optimal genutzt werden und auch bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen kann die Solarthermie Anlage die Wärme bestmöglich nutzen.

Damit sich die einzelnen Schichten bilden können, ist ein Solarthermie-Schichtenspeicher relativ schmal und hoch. Das Wasser wird je nach Temperatur in den entsprechenden Teil vom Solar­thermie Schichtenspeicher geleitet. So werden Wärmeverluste und Durchmischung vermieden.

Solarpumpe arbeitet mit Schichtenspeicher effektiver

Schichtenspeicher werden für eine Solarheizung mit Heizungsunterstützung genutzt. Ein Schichtenspeicher erzielt einen höheren Wirkungsgrad, weil die Solarpumpe der Anlage länger laufen und so mehr Wärme über den Solarkreislauf an den Schichtenspeicher abgegeben werden kann.

Bei traditionellen Pufferspeichern einer Solarheizung läuft der Solarkreislauf nur so lange, bis das Wasser im Solarthermie Kollektor die gleiche Temperatur wie das Wasser im Pufferspeicher hat - dann schaltet sich die Solarpumpe wieder ab. Hingegen ist das Wasser im unteren Bereich des Schichtenspeichers verhältnismäßig kühl, so dass der Solarkreislauf weiter betrieben werden kann und der Solarkollektor weiterhin Wärme an den Speicher der Solarheizung abgeben kann.

Lassen Sie sich vom Fachmann beraten, welcher Speicher für ihre Solarthermie-Anlage am Besten geeignet ist. Kombispeicher oder Brauchwasserspeicher sind
leistungsstarke alternative Wärmespeichersysteme.

Weiterlesen zum Thema "Großspeicher"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Schichtenspeicher

Ungleichmäßige Warmwasser-Energieentnahme

Ich habe eine ungleichmäßige Warmwasser-Energieentnahme aus Hygiene Schichtenspeicher HSK500 festgestellt. Was kann die Ursache sein? Alter: 10 Jahre
Antwort von Rauscher GmbH & Co. KG

Hallo,

dies kann an x-Ursachen liegen,
(Kalkprobleme, Problem Rückschlagventil, Problem Mischventil, Alter der Anlage etc.)
hierzu müsste man Fotos der Anlage haben, um die Ursache eingrenzen zu können!
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Rauscher
Haus- und Energietechnik

Neuen Scheitholzofen anschließen. 15 Kw ausreichend?

Ich habe einen Schichtenspeicher von 650l, den ich vor ca. 7 Jahren mit Solar Heizungsunterstützung eingebaut habe. Habe ein Ölofen und ein Holzofen mit 17 kw , Der Holzofen muss nun raus ( Messwehrte nicht erreicht, 25 Jahre alt ). Ein neuer Scheitholzofen soll noch bis ende 2016 eingebaut werden . Kann ich einen Scheinholz Ofen mit 15 Kw einbauen?
Antwort von Bezirkskaminkehrermeister - Energieberater (HWK)

Der Pufferspeicher ist zu klein. Mind. 55 Liter nach 1.BImSchV je kw.

Brauchwasserwärmepumpe direkt an freien Wärmetaucher anschließen

ich habe einen Stand-Schichtenspeicher mit 500l drucklosem Volumen. in dem Schichtenspeicher ist ein 1,0m2 großer Edelstahl-Wärmetauscher frei. Ich würde gern an diesen freien WT eine Brauchwasserwärmepumpe direkt -d.h. ohne weiteren WT- anchließen wollen. Frage: ist das Sinnvoll, d.h. wirtschaftlich? Gibt es einen Lieferanten in Verbindung mit einer Monteuerfirma?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Wenn es in Bremen und / oder Umfeld ist, können wir Ihnen gerne helfen.
Unser Heizungsmeister wird Sie gerne beraten.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen