Anmeldung Fachbetriebe

Heizkosten: Inhaltsübersicht

Heizkosten machen einen beträchtlichen Teil der Nebenkosten aus. Die Kauf- und Installationskosten einer Heizung zahlt man in der Regel nur einmal, während Heizkosten fortlaufend anfallen. Deshalb ist es wichtig, nicht nur auf den Kaufpreis zu achten. In manchen Fällen ist man mit einem scheinbar teureren System langfristig günstiger unterwegs. In diesem Kapitel nähern wir uns den Heizkosten aus verschiedenen Perspektiven: Wir zeigen, welche Heizkosten im Neubau oder Altbau nach Systemen getrennt anfallen und beleuchten die einzelnen Systeme separat noch etwas genauer. Im Anschluss daran geben wir Hilfestellung beim Senken der Heizkosten und wie Sie bei der Heizungssanierung oder dem Neukauf auf der sicheren Seite bleiben.
Jetzt Fachbetriebe für Heizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Heizkosten im Vergleich: Gebäudeklassen, Heizsysteme, Kosten senken

Heizkosten: Gebäude & SystemeGebäudesituation und Überblick: Größe, Standort, Heizverhalten und energetische Eigenschaften bestimmen über den Heizwärmebedarf einer Immobilie. In den folgenden vier Texten betrachten wir die Heizkosten der Heizungssysteme, die durchschnittlichen Heizkosten im Einfamilienhaus und dann gesondert, wie sie die Heizungen in verschiedenen Situationen im Neubau und Altbau gegeneinander behaupten.

Die Tabelle beschreibt die jährlichen Heizkosten im Neubau sowie die Heizkosten im Altbau gestaffelt nach System und Gebäudetyp. Alle Datenreihen betreffen ein Einfamilienhaus mit 150 qm beheizter Fläche. Grundsätzlich stellen sich die Heizkosten im Neubau wie erwartet auf. Regenerative Heizsysteme wie Pelletheizungen und Wärmepumpen punkten mit geringen Heizkosten und können sich auf die Fahnen schreiben, relativ CO2-arm und nachwachsend zu heizen wie die Pelletheizung oder Umweltwärme zu nutzen (bei der Wärmepumpe ist allerdings auch die Stromquelle für den Betrieb dann von besonderem Interesse).

Heiztechnik Jährliche Heizkosten im Neubau Jährliche Heizkosten im Altbau
Pelletheizung 690 Euro 1.620 Euro
Pelletheizung
+ Solarthermie
517 Euro
Wärmepumpe 676 Euro 1.480 Euro
Gasheizung (Brennwert) 922 Euro 1.785 Euro
Gasheizung (Brennwert)
+ Solarthermie
647 Euro

Heizkosten nach HeizungssystemenKosten nach Heizsystemen: Wenn Sie sich für ein Heizsystem im Speziellen interessieren, finden Sie hier die einzelnen Technologien und ihre Besonderheiten im Detail. Dort zeigen wir, wie sich die Brennstoffpreise in den letzten Jahren entwickelt haben, welche Besonderheiten die Heizung auszeichnen und wo man bei dem jeweiligen System vielleicht besonders aufpassen sollte.

Heizkosten reduzieren

Heizkosten reduzieren: Heizkosten hängen nicht nur vom Kessel und dem Gebäude ab. Systemkomponenten wie Speicher, Rohrleitungen, Regelung und das eigene Heizverhalten beeinflussen die Rechnung ebenso. Hier haben wir zusammengestellt, wie Sie am besten vorgehen, wenn Sie ihre Heizung optimieren, austauschen oder neu kaufen möchten. Im Anschluss finden Sie unseren Heizungsratgeber und Fachbetriebe aus Ihrer Region.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob sich eine Modernisierung Ihrer Heizung oder ein Austausch durch eine andere Technologie bezahlt machen, sollten Sie einmal einen Blick auf unseren Heizungsratgeber werfen. Dort erhalten Sie nach einigen knappen Angaben Auskunft über Investitions- und Heizkosten alternativer Heizsysteme.

Sie brauchen noch Beratung oder suchen bereits Fachleute für die Umsetzung? Hier finden Sie Fachbetriebe für Heizungen aus Ihrer Umgebung.

Bilder: © guukaa - Fotolia.com, © styleuneed - Fotolia.com, © iStockphoto.com / vladru

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de