Anmeldung Fachbetriebe

Den Gasanschluss richtig planen und umsetzen

Einen Gasanschluss legen beantragen Sie bei ihrem lokalen Energieversorger, denn beim Thema Gasversorgung gelten in Deutschland strenge Sicherheitsvorkehrungen. Bei der Kalkulation der Gasanschluss Kosten kann man also nur wenig auf Eigenarbeit setzen. Für einige Arbeiten können Sie allerdings Boni oder Rabatte in Anspruch nehmen.
Jetzt Fachbetriebe für Gasheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Gasanschluss legen - Kosten, Verantwortliche & Vorschriften 2018

Gasanschluss legen

Wer legt den Gasanschluss? Den Gasanschluss legen bis zum Hauptabsperrhahn und Gaszähler die zuständigen Gaswerke. Sie sind bis dorthin auch für die technische Sicherheit zuständig.

Alle weiteren Installationsarbeiten innerhalb Ihres Hauses - zum Beispiel der Einbau einer neuen Gasheizung - werden dann vom SHK-Fachmann vorgenommen. Ob ein Gasanschluss einfach zu erreichen ist, kann Ihnen neben dem Gasversorger unter anderem auch das regionale Bauamt mitteilen.

Wenn Sie einen Gasanschluss legen lassen möchten, müssen Sie also Kontakt mit Ihrem örtlichen Energieversorger aufnehmen.

Wie hoch beim Gasanschluss die Kosten sind, hängt auch davon ab, wie weit das jeweilige Haus vom Gasnetz entfernt ist und ob bereits unter der Straße vor dem Haus eine Gasleitung verläuft.

Während in Neubaugebieten meist schon ein Anschluss in unmittelbarer Nähe vorhanden ist und meist nur noch der Hausanschluss vorzunehmen ist, kann die Gasleitung im Einzelfall auch schon einmal eine Straße weiter liegen. Vor allem im letzteren Fall könnten die Kosten eines Gasanschlusses dazu führen, dass man die Entscheidung für eine Gasheizung neu bewerten sollte (falls man die Gasheizung nicht per Flüssiggas betreiben möchte). In diesem Fall möchten wir Ihnen auch unseren hauseigenen Heizungsratgeber empfehlen, der Ihnen in dieser Frage eine erste Einschätzung der Wirtschaftlichkeit einer neuen Heizung vornehmen kann.

Gasanschluss Kosten – mit was muss man rechnen?

Gasanschluss Durchschnittliche Kosten / Boni Kommentar
Gasanschluss legen: Hausinstallation 1000 - 1.200 Euro
Oft Pauschalbetrag pro Meter - um die 20 -25 Euro pro m2 für die ersten 10 Meter. Danach erhöhte Meterpreise.
Vergütung für Gasrohrgraben
Bonus für Eigenleistungen auf dem Grundstück - stark schwankend. Beispiele reichen von 6 - 20 Euro pro Meter bis hin zu Pauschalbeträgen um die 200 Euro.
Gemeinsame Verlegung von Strom und Gas Oft Rabatte von um die 10 % auf den Netzanschlusspreis, wenn Strom- und Gas- oder auch Wasseranschluss gleichzeitig verlegt werden.

Zusätzlich fallen Kosten für Inbetriebnahme, Gaszähler, Gasregler und weitere kleinere Positionen an, wenn Sie einen Gasanschluss legen lassen.

Der Verein „Klima Innovativ“ gibt für die Gasanschluss Kosten (Investitionskosten) bei einem 150 m² großen Musterhaus und einer Brennwert-Gasheizung 1.440 Euro ohne MwSt. an. Für die Installation im Haus werden 830 Euro veranschlagt, insgesamt also 2.270 Euro in diesem Fall. Für den reinen Hausanschluss können Sie mit Preisen von 800 - 1.200 Euro rechnen, während bei größeren Distanzen eher von Kosten im Bereich von 2.500 Euro und mehr auszugehen ist. Die Kosten für den Gasanschluss ändern sich bei steigender zu legender Entfernung deutlich.

Möchte man einen Gasanschluss legen und nutzen, muss man sich um die Gasinstallation hinter Hauptabsperrhahn und Gaszähler kümmern, also um das innen liegende Rohrnetz, die anzuschließenden Geräte, die Zufuhr von Verbrennungsluft und das Abgassystem. Hier sollten Sie regionale Fachbetriebe finden. Zu den Vorschriften, an denen sie sich orientieren, gehört unter anderem:

  • die "Technische Regel für Gasinstallationen" (TRGI), herausgegeben von der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Die aktuelle Ausgabe datiert auf 2008. 2017 / 2018 soll eine Fortschreibung zum TRGI 2018 erfolgen. Genauere Informationen zur TRGI finden Sie auf der Webseite des DVGW.
  • Handelt es sich um einen Gasanschluss für Flüssiggas, so gelten dagegen die "Technische(n) Regeln für Flüssiggas" (TRF, PDF auf einer anderen Seite).
  • Sollten Sie sich für technische Details zum Legen eines Gasanschlusses interessieren, empfehlen wir die Broschüre (PDF) "Gasinstallation: Tipps für die Praxis" der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch, ASUE e.V. und dem DVGW.

Einige konkrete Regeln für Gasleitungen

Möchte man außen unter dem Erdboden Leitungen für einen Gasanschluss legen, so ist laut TRGI etwa die Tiefe vorgegeben: 0,6 bis einen, aber nicht über zwei Meter. Wer innen die Leitungen für den Gasanschluss legen möchte, kann sie laut TRGI freiliegend auf Abstand, unter Putz ohne Hohlraum (nicht bei Leitungen mit sehr hohem Druck) oder in Schächten oder Kanälen verlegen.

Andere Leitungen oder Lasten dürfen nicht an der Gasleitung für die Heizung oder andere Geräte befestigt werden. Laut Technischer Regel kann man einen Gasanschluss legen: mit Metall-, aber auch mit bestimmten Kunststoffleitungen. Die TRGI definiert daneben viele weitere Einzelregeln.

Versäumen Sie nicht, auch das Abgassystem fachgerecht zu überprüfen. Planen Sie eine neue Gasheizung? Mit unserem kostenlosen Online Preisvergleich für Gasheizungen erhalten Sie mit wenigen Angaben individuelle Beispielangebote aus drei Preiskategorien und können auf Wunsch auch direkt Kontakt mit regionalen Fachbetrieben herstellen.

Fotograf: EnBW / Peter Stumpf, Düsseldorf

Video: HanseWerk AG

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de