Anmeldung Fachbetriebe

Kosten einer Schornsteinsanierung im Überblick

Wer bei einer Schornsteinsanierung Kosten kalkuliert, muss einerseits Arbeitskosten, andererseits auch Materialkosten berücksichtigen. Die Höhe der Kosten für die Schornteinsanierung hängt davon ab, welche Arbeiten konkret anfallen. Das kann je nach Sanierung sehr unterschiedlich sein.
Jetzt Fachbetriebe für Gasheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Schornsteinsanierung Kosten – was fällt wann an?

Schornsteinsanierung KostenDoppelwandige Abgasführung aus Kunststoff,
Bild: Westaflex werk GmbH
Eine häufige Schornsteinsanierung ist das Einführen einer Abgasleitung mit geringerem Durchmesser in einen gemauerten Schornstein. Zur Wahl stehen einwandige oder doppelwandige Edelstahlrohre. Entscheidet man sich für Komplettpakete, können bei dieser Schornsteinsanierung Kosten anfallen, die zwischen 1.000 Euro und 2.000 Euro für eine 7,5m bis 10, lange Abgasleitung aus Edelstahl liegen. Darin enthalten sind Kosten für die Montage, die je nach Aufwand zwischen 300 und 600 Euro kostet. Da das Rohr in einen vorhandenen Schornstein eingesetzt wird, sind in der Regel keine weiteren Bauteile nötig.

Schornsteinsanierung & Kosten für Materialien

Materialien beeinflussen bei der Schornsteinsanierung die Kosten ebenfalls: Oben genannte Preisbeispiele gelten für einwandige Abgasleitungen. Man kann sich allerdings auch für zweiwandige oder dreischalige entscheiden, was bei der Schornsteinsanierung Kosten jedoch vergrößert.

Einwandiges Rohr Doppelwandiges Rohr
Edelstahlrohr Kosten (pro m) 60 bis 90 Euro 120 bis 140 Euro
Montagekosten inkl. Stemmarbeiten (pauschal) 300 bis 600 Euro 300 bis 600 Euro
Durchschnittliche Kosten für 10m langes Edelstahlrohr 900 bis 1.500 Euro 1.500 bis 2.000 Euro

Einflussfaktoren für den Preis einer Schornsteinsanierung

  1. Höhe des Schornsteins, durch den die Abgasleitung gezogen wird
  2. Querschnitt der Leitung
  3. Material des Schornsteins (sofern Asbest verbaut ist)

Nimmt man eine einwandige Abgasleitung mit einem Durchmesser von 113 Millimetern, kann das bei der Schornsteinsanierung Kosten durchaus um 300 Euro im Vergleich zu einer Abgasleitung mit 180 Millimeter Durchmesser senken.

Die hier genannten Preise sind jedoch Orientierungspreise, von denen tatsächliche Preise abweichen können. Wer Kosten vergleicht, muss aufpassen, ob reine Materialkosten genannt oder Komplettpreisangaben für Material und Installation gemacht werden. Das ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich.

Brennwertheizungen geben mehr Freiheit beim Abgassystem

Wenn eine moderne Brennwertheizung installiert werden soll, dann wird bei dem oft einschaligen Schornstein eine Sanierung notwendig. Für den Betrieb einer solcher Heizung ist es unerlässlich ein säure- und wasserdampfbeständiges, doppelwandiges Abgasrohr einzulassen. Andernfalls sind ohne Schornsteinsanierung Probleme vorprogrammiert: Kondensation im Schornstein führt am Ende zur Versottung und zu Säureschäden, die am Ende deutlich höhere Kosten verursacht. Besser ist es das Thema gleich anzugehen:

Bei einer Brennwert- oder einer anderen Gasheizung mit relativ kühlen Abgasen, die durch Abgasleitungen abgeleitet werden, besteht eine höhere Flexibilität bei der Frage nach dem Aufstellort. So ist beispielsweise auch ein Platz unter dem Dach mit kurzer Abgasleitung möglich oder ein Abgassystem, bei der die Abgasleitung auf kurzer Länge durch die Wand nach außen geführt wird. Auch das kann bei der Schornsteinsanierung Kosten beeinflussen, wobei die Sanierung hier allerdings streng genommen keine ist, sondern eher eine Neuinstallation.

Nicht auf Kosten der Sorgfalt sparen

Fachbetriebe für Gasheizungen zeigen, welche Kosten bei der möglicherweise notwendigen Schornsteinsanierung anfallen. Unter Umständen kann man mit entsprechender handwerklicher Begabung Eigenleistungen einbringen, um bei der Schornsteinsanierung Kosten einzusparen - z.B. bei den notwendigen Stemmarbeiten. Allerdings darf dies nicht auf Kosten der Qualität der Arbeit gehen und das nicht alleine, weil der Schornsteinfeger sonst Nachbesserungen verlangt. Ganz ohne Hilfe sollten nur Fachleute arbeiten.

Höhere Schornsteinsanierungskosten bei Asbest

Schornsteine, die zwischen 1960 und den den späten 1980er Jahren gebaut wurden, können Asbest enthalten. Hier ist bei Schäden am Schornstein und bei Sanierungen Vorsicht geboten. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihr Schornstein Asbest enthält, fragen Sie Ihren Schornsteinfeger oder einen Fachmann für Asbestsanierung. Bei der Sanierung des Schornsteins muss dann darauf geachtet werden, dass Risse verschlossen werden und das neue Abgasrohr besonders vorsichtig angebracht wird.

Ist die Sanierung abgeschlossen und die Gasheizung in Betrieb, müssen Abgasleitung regelmäßig durch einen Schornsteinfeger überprüft werden.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de