Anmeldung Fachbetriebe

Abgassysteme für Brennwertheizungen

An das Abgassystem denkt man oftmals erst relativ spät, wenn man etwa eine alte Heizung gegen eine neue Brennwertheizung austauscht. Aber es ist wichtig. Nicht selten ist ein Umbau nötig, um das bestehende Abgassystem an die neuen Bedingungen anzupassen.
Jetzt Fachbetriebe für Gasheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Abgassystem - nicht nur ein Schornstein!

AbgassystemBild: SKOBERNE GmbHBei modernen Heizungen ist der Schornstein Durchmesser oft viel zu groß, so dass der Zug nicht mehr ausreicht. Sie werden dann verkleinert. Das geschieht etwa, indem eine Abgasleitung mit geringerem Durchmesser in den Schornstein eingezogen wird.

Das Abgassystem einer Gasheizung muss aber nicht zwangsläufig aus einem Schornstein mit verringertem Durchmesser bestehen. Eine Abgasleitung kann das Abgas aus einer mit Gas betriebenen Heizung direkt über das Dach oder an der Außenfassade entlang abführen.

Für den Einbau einer neuen Gasheizung sind also nicht nur die Überlegungen wichtig, wie man den Gasanschluss legen kann und welche Art von Gasheizung eingebaut wird. Das passende Abgassystem und eine bedarfsgerechte Schornsteinsanierung oder komplette Neuinstallation des Abgassystems sollte man in die Planung einbeziehen. Dazu gehört auch, sich um die ausreichende Versorgung des Heizsystems mit Verbrennungsluft zu kümmern.

Warum ein neues Abgassystem?

Modernste Heizungen mit Brennwerttechnik nutzen auch die Kondensationswärme eines Brennstoffs aus. Sie bedienen sich also auch der Energie für die Beheizung des Hauses, die freigesetzt wird, wenn der im Abgas enthaltene Wasserdampf kondensiert. Der Wasserdampf wird also zu Wasser, was teils auch im Teil vom Abgassystem geschieht, in dem das Abgas ins Freie strömt.

Dieser Wasserdampf, der auch Säuren enthält, kann sich als säurehaltiges Wasser an den Wänden ungeeigneter Schornsteine niederschlagen und dort für Probleme sorgen. Deshalb sind eine feuchtigkeits- und säurebeständige Abgasleitung sowie ein Ablauf fürs Kondensatablauf im Abgassystem nötig.

Zugleich ist das Abgas einer Brennwertheizung kühler als bei einer älteren Heizung. Es steigt in der Regel nicht mehr selbst aufgrund eines thermischen Auftriebs durch das Abgassystem ins Freie. Stattdessen sorgt z.B. ein Gebläse dafür, dass das Abgas abzieht. Dadurch entsteht Überdruck im Abgassystem, für den es ebenfalls geeignet sein muss.

Abgassystem DachBild: SKOBERNE GmbH

Wie hoch sind die Sanierungskosten?

Die Kosten einer Schornsteinsanierung hängen stark vom jeweiligen Abgassystem ab, das man installiert. Pauschale Preisangaben können daher nur Orientierungswerte sein. Wichtig ist, dass die Sanierung sorgfältig ausgeführt wird. Der Schornsteinfeger wird das erneuerte Abgassystem prüfen und gegebenenfalls nicht zulassen, falls es nicht den gültigen Regeln entspricht. Darüber hinaus prüft er danach durch regelmäßige Messung, ob die Regeln beim Abgassystem nach wie vor eingehalten werden.

Fazit: Nicht nur an die neue Gasheizung denken! Auch das Abgassystem ist wichtig. Fachbetriebe für Gasheizungen helfen bei der Planung & Umsetzung des neuen Heizkonzeptes.


Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de