Anmeldung Fachbetriebe
Aktualisiert: 22.10.2019

Anschluss eines Pelletofen ans Heizungssystem

Pelletheizungen an ein bestehendes Heizungsnetz anzuschließen ist recht unkompliziert. Pelletofen und Pelletkessel arbeiten mit allen gängigen Heizkörpern gut zusammen. Lediglich bei Flächenheizungen gibt es Ausnahmen. Hier gilt es, das Verhältnis von Vorlauf- und Betriebstemperatur beim Anschluss zu beachten. Sonst kann die Pelletheizung Schaden nehmen. Temperaturbegrenzer und Mehrwege-Mischventile sind zudem für den Anschluss notwendig.
Jetzt Fachbetriebe für Pelletheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Vorlauf- und Betriebstemperatur beim Anschluss beachten

Die Art des Heizkörpers, ob Flach- oder Röhrenheizkörper, ist bei einer Pelletheizung oder einem Pelletofen unerheblich. Lediglich bei Flächenheizkörpern sollte ein Temperaturbegrenzer eingebaut werden, da Flächenheizungen mit einer geringeren Vorlauftemperatur arbieten. Diese liegt bei unter 30 Grad Celsius. Eine Pelletheizung erreicht im vollen Betrieb eine Temperatur von rund 60 Grad.

Ein häufiger Betrieb der Pelletheizung unter 60°C Kesselwassertemperatur führt allerdings zur Kondensation von Feuchtigkeit im Pellet Heizraum. Bei konstant niedrigeren Temperaturen besteht ausserdem Korrosionsgefahr. Ein Betrieb bei niedrigen Temperaturen sollte daher unbedingt vermieden werden.

Pelletofen mit Mehrwege-Mischventil anschließen

Der Anschluss von Pelletheizung und Pelletofen über ein Mehrwege-Mischventil an den Heizkreislauf hilft. Dieses sorgt für eine Anhebung der Rücklauftemperatur, die eine dauerhaft hohe Betriebstemperatur im Pelletkessel sicherstellt. Ein solches Ventil ist in den meisten Pelletheizungen bereits enthalten.

Zusätzlichen Pufferspeicher bei einer Kombinationen anschließen

Eine Pelletheizung funktioniert sowohl mit einem als auch mit mehreren Heizkreisen. Im Teillastbetrieb arbeitet ein Pelletofen sehr effektiv, weshalb ein Pufferspeicher in der Regel nicht nötig ist. Für eine Kombination von Pelletheizung mit Solarthermie oder Geothermie ist der Anschluss von einem Pufferspeicher hingegen unerlässlich (zu sehen u.a. bei Oekofen und KWB).

Der eigentliche Anschluss eines Pelletofen oder einer Pelletheizung ist recht einfach. Jedoch sollte der Anschluss mit großer Sorgfalt und durch einen Fachbetrieb erfolgen, um Beschädigungen und undichte Stellen zu vermeiden. Nimmt man die Pelletheizung oder den Pelletofen in Betrieb, muss auch auf Feuchtigkeit im Kamin des Pelletofens geachtet werden. In der Regel tritt Wasserdampfkondensation beim Heizen mit Pellets jedoch selten auf.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de

Erfahrungen & Fragen zum Thema Pelletofen Anschluss

Stückholzofen und Pelletofen an selben Kamin anschließen?

Kann man einen Stückholzofen und einen Pelletofen an den selben Kamin anschließen? Mein Schornsteinfeger behauptet, das geht nicht wegen dem Rauchgasgebläse des Pelletofens. Wer kann mir helfen?
Antwort von ViP Haustechnik GmbH

Was der Schornsteinfeger hier behauptet, ist "Gesetz" und muss beachtet werden, da dieser die Anlage letzlich abnehmen und im Schadenfall (bei einem Brand) den Kopf dafür herhalten muss. Zu jedem Holz- und Pelletofen gibt es zudem eine Beschreibung, der Sie entnehmen können, ob das Gerät für Mehrfachbelegung zugelassen ist. Wenn Sie dem Schornsteinfeger eine solche Freigabe von beiden Ofenherstellern vorlegen können, wird er sich sicher auch nicht querstellen.

Liebe Grüße
Susanne Krug

2 Pelletöfen an Edelstahlkamin anschließen

Kann man an einem Edelstahlkamin ingesamt 2 Pelletöfen anschließen? Worauf muss ich dabei achten? Welche Nachteile kann das haben? Ich freue mich über Tipps und Erfahrungen!
Antwort von Kay Energy Systems GmbH

Hallo,

das kann nur Ihr Kaminfegermeister vor Ort beantworten da hier darauf zu achten ist, dass das Gebläse der Pelletöfen nicht den Abgasstrom des anderen Kessel beeinflussen.

Pelletofen an gemauerten Schornstein anschließen

Kann ein Pelletofen an einen gemauerten Schornstein angeschlossen werden. Der vorhandene Schornstein ist Baujahr 1954 und seit 40 Jahren nicht mehr benützt worden wegen Elektrospeicher-Heizung.
Antwort von Weißer Bedachungen GmbH

Da ist Ihr Schornsteinfeger der richtige Ansprechpartner.

Eigene Frage stellen