Anmeldung Fachbetriebe

Deckenstrahlungsheizung – Prinzip & Preise

Die Deckenstrahlungsheizungen und die Deckenheizfolien sind vor allem für Hallen geeignet, in denen normale Heizsystem nicht ausreichen oder zu viel Platz weg­nehmen würden. Diese Art der Direktheizung erwärmt nicht die Luft, sondern die Gegenstände, den Boden und die Menschen, die sich in der Halle befinden und spart damit bis zu 50 Prozent Heizkosten.
Jetzt Fachbetriebe für Elektroheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Deckenstrahlungsheizung für Hallen geeignet

Für große Hallen, zum Beispiel eine Turnhalle oder Lagerhalle, bietet es sich anstatt der Heizkörper auf Deckenstrahlungsheizungen und Deckenheizfolien zurückzugreifen. So müssen Sie keine Heizkörper in der Halle verteilen, die beispielsweise in einer Turnhalle im Weg sein würden. Moderne Deckenstrahlungsheizungen und Deckenheizfolien können auch 50 Prozent der Kosten für die Heizung einsparen.

Nicht die Luft, sondern Objekte werden erwärmt

Die Deckenstrahlungsheizung gehört zu der Unterkategorie Flächenheizung, da ein großflächiges Netz aus Leiterbahnen mäanderförmig (in Schlangenlinien) gelegt wird, um den Raum gleichmäßig zu erwärmen. Diese Art der Direktheizung erwärmt nicht die Luft, sondern die Wände, den Fußboden und die Objekte, die sich im Raum befinden. Daher ist sie vor allem für große Räume geeignet, da nicht unnötig die Luft an der Decke erwärmt wird, sondern nur die benutzten Geräte, der Boden und die Menschen. Diese milden Deckenheizfolien kann als Vollheizung eingesetzt werden, aber auch als Zusatzheizung, zum Beispiel nur in der Decke über der Sitzecke.

Lesen Sie mehr zu dem Themenbereich Elektroheizung in den folgenden Artikeln:
Elektroheizung – Kosten & Preise
Elektroheizung Verbrauch

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de