Anmeldung Fachbetriebe

Heizleistung berechnen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die korrekte Heizleistung für Ihre Elektro­heizung berechnen können. Dabei sind einige Faktoren in der Rechnung entschei­dend, damit Ihre Heizung optimal genutzt wird.
Jetzt Fachbetriebe für Elektroheizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

So berechnen Sie die benötigte Heizleistung: Elektroheizungs-Rechner

Die Preise dieser Elektroheizungen sind abhängig von der Größe des Raumes, den Fenstern, der Isolierung und wie alt das Haus beziehungsweise die Wohnung ist. Die folgenden Tabellen zeigen Kennzahlen, die Sie benötigen, um die korrekte Heizleistung zu ermitteln. Multiplizieren Sie dafür einfach die Quadratmeter-Zahl des Raums mit dem entsprechenden Wert aus der Tabelle. Als Ergebnis bekommen Sie eine Wattzahl, die Sie aufrunden sollten, damit Sie auch bei extremen Temperaturverhältnissen Leistungsreserven haben.

Zum Beispiel: Das Esszimmer in einem Neubau mit 10 m² benötigt eine Heizleistung von 800 Watt (10 m² * 80 Watt/m² = 800 Watt).

Watt pro m² bei eine Raumhöhe von 2,6 m:

Raum Altbau Neubau Fertighaus Niedrig-
energie
Wohnen 110 80 70 45
Essen 100 80 70 45
Kochen 90 65 50 40
Bad 130 110 90 60
Kind 110 80 70 60
Schlafen 80 65 60 40
Arbeiten 110 80 70 45
Vorraum/Flur 70 55 50 40
Keller 60 60 60 50

Ob eine Flächenspeicherheizung oder eine Infrarotheizung für die benötigte Heizleistung die besserte Wahl ist können Sie mit unserem Elektroheizungs-Rechner herausfinden.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de