Elektrische Fußbodenheizung

Eine moderne elektrische Fußbodenheizung erwärmt Räume direkt durch Wärmestrahlung. Sie wird über einen üblichen 230 Volt Anschluss angeschlossen und ist vielseitig einsetzbar bei verschiedenen Fußböden wie Laminat, Parkett oder Fliesen. Ob als Ergänzungsheizung oder vollwertige Heizung einsetzbar sollte im individuellen Fall der Fachmann entscheiden.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenElektroheizungInfrarotheizkörperFußbodenheizung

Elektrische Fußbodenheizung unter Laminat, Parkett und Fliesen

Elektrische Fußbodenheizung als Heizfolie für Holz- und Laminat-Fußböden
Bidquelle: Heizsysteme Schröder GbR

Die dünnen und montage­fertigen Heizmatten bestehen aus einer Heizleitung, die in gleichmäßigen Abständen auf einer Trägermatte fixiert ist. Somit kann die elektrische Fußbodenheizung ohne großen baulichen Aufwand einfach auf den Fußbodenuntergrund aufgebracht werden. Die Matten sind entweder selbstklebend oder bei spezieller Anwendung für Parkett und Laminat als Heizfolie erhältlich, die schwimmend verlegt werden kann. Je nach Bodenfläche sind sie in verschiedenen Längen bis zu 20m erhältlich und 0,5 bis 1m breit.

Der niedrige Aufbau der Matten (0,3 bis 0,5 cm) ermöglicht es, dass sich die elektrische Fußbodenheizung überall einbauen lässt. Einzige Voraussetzung ist, dass der Unterboden trocken und tragfähig sein muss. Eine elektrische Fußbodenheizung eignet sich besonders dann, wenn nachgerüstet werden soll und nur niedrige Aufbauhöhen zur Verfügung stehen. Planung, Einbau und Anschluss einer elektrischen Fußbodenheizung sollte in jedem Fall einem Fachbetrieb für Elektroheizungen überlassen werden.

Elektrische Fußbodenheizung als vollwertige Heizung oder Ergänzungsheizung

Je nach baulicher Voraussetzung ist eine elektrische Fußbodenheizung als vollwertige Heizung oder ergänzendes Heizsystem denkbar. Klassische Einsatzbereiche sind z.B. Badezimmer, wo Wärme meist übergangsweise, dafür jedoch in recht kurzer Zeit bereit stehen soll. Auch in Räumen, die aus optischen oder baulichen Gründen ohne Heizkörper ausgestattet werden sollen, bietet sich eine elektrische Fußbodenheizung an.

Vorteil hierbei ist, dass die elektrische Fußbodenheizung Wärme gleichmäßig im Raum verteilt durch die große Heizoberfläche. Stellflächen für Mobiliar werden vorab in einem Verlegeplan vermerkt und von der Elektroheizung ausgespart.

Kompatibilität mit Laminat und Parkett

Die elektrische Fußbodenheizung lässt sich auch unter Laminat und Parkett Böden verlegen, was früher nur für Steinböden oder bei Fliesen funktionierte. Bei den Heizfolien für Laminat und Parkett darf die Wattleistung pro qm nicht zu hoch sein. Die Heizfolien der Direktheizung haben daher eine Leistung von ca. 50 bis 150 W/qm. Ihre Heizkabel sind entweder mit Alufolie kaschiert oder eingebettet in eine flexible Ausgleichsmasse von ca. 10 mm. Die elektrische Fußbodenheizung wird direkt auf der temperaturbeständigen Trittschalldämmung verlegt, auf der das Laminat oder Parkett aufliegt.

Für den Einbau unter Fliesen kann die elektrische Fußbodenheizung als Heizmatte direkt auf einen bereits vorhandenen Estrich verlegt und mit Fliesen überlebt werden. Der Vorteil hierbei ist, dass Wärme schnell im Raum ankommt. Der Unterbau der Elektroheizung ist allerdings häufig nicht ausreichend gedämmt, so dass der Stromverbrauch höher ist als bei der Fußbodenspeicherheizung.

Alternativ kann eine Elektroheizung auch als Deckenheizung oder Wandheizung verlegt werden.

Weiterlesen zum Thema "Rechner für Einzelgeräte"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Elektrische Fußbodenheizung

30 Jahre alte Fußbodenheizung: Kosten senken

Ich habe eine elektrische Fußbodenheizung aus den 80er Jahren und lebe seit 3 Jahren in diesem Haus in Seeheim. Im letzten Jahr hatte ich 30% mehr Heizkosten (980 Euro). Kann man über Wartung, Thermostat Einstellung o.ä. die Kosten ggf. senken? Laut Vermieterin ist die Anlage wartungsfrei. Vielen Dank für die Hilfe!
Antwort von WÜRZ Rulands Haustechnik GmbH

Elektroheizung ist teuer, dafür natürlich wartungsarm. Natürlich kann man das Thermostat überprüfen.

Fliesen lackieren möglich?

Ich interessiere mich für eine Eigentumswohnung aus den 70er Jahren. Auf gut 80 qm (Küche, Flur, Wohnraum und Kinderzimmer) wurden dunkelbraune Bodenfliesen (wahrscheinlich Steingutfliesen) verlegt. Aus Kostengründen kann und will ich diese nicht ersetzten. Dazu kommt erschwerend hinzu, das darunter eine elektrische Fußbodenheizung liegt und ich nicht Gefahr laufen möchte, dass diese beschädigt wird. Frage also, kann das Lackieren der Fliesen eine Alternative für mich sein?
Antwort von Dräger

Ja auf jedenfalls haben wir schon 7 mal gemacht . Alles kein Problem.

Starker Hitzestau mit elektrischer Fußbodenheizung

Unsere Neubauwohnung hat eine elektrische Fußbodenheizung unter Laminatboden. In einem Zimmer heizt sich der Boden unter einer Matratze bis auf 55 Grad auf. Ist es normal, dass sich Hitze bei einer Fussbodenheizung unter Möbeln, Teppichen u.ä. so extrem staut?
Antwort von FET Fleischer EnergieTechnik

Eine Elektrische Fußbodenheizung== der Wahnsinn schlechthin== schlimmer geht es nicht. Elektrische Fußbodenheizungen
müssen eine Einzelraumregelung haben ==siehe ENEV 2016 . Bei einer Einzelraumregelung für eine Fußbodenheizung muss immer auch ein Fühler im Fußboden verlegt und angeschlossen werden==hier Einstellung Maximaltemperatur.1.) Das muss bitte geprüft werden
2.) Wahrscheinlich ist der Raumtermostat zur Einstellung der Raumtemperatur defekt. Der Fühler für den Fußboden geht auch in diesen Raumtermostaten. Bitte prüfen lassen.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen