Speicherheizung – Prinzip & Kosten

Die Speicherheizung nutzt den günstigen Nachtstrom und speichert die erzeugte Wärme, um sie am darauffolgenden Tag abzugeben. Zu dieser Kategorie gehört die Einzel Nachtspeicherofen und der Zentral Nachtspeicherheizung. Erfahren Sie in diesem Artikel wie eine Speicherheizung funktioniert und welche Kosten bei der Anschaffung entstehen.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenElektroheizungRatgeberSpeicherheizungen

Speicherheizung nutzen Nachtstrom

Bildquelle: STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG
Die Elektroheizung gibt es als Direktheizung und auch als Speicherheizung. Das Besondere bei dieser Heizung ist die Nutzung des Nachtstroms. Diese Tatsache war früher sehr beliebt, weil dieser Nachttarif günstiger war als der Strom am Tag. Ein Nachteil des Nachtspeicherofens ist allerdings, dass einen Tag vorher bestimmt werden muss, welche Temperatur für den folgenden Tag geheizt werden soll.

So heizt sich die Nachtspeicherheizung in der Nacht auf und gibt die Wärme den Tag über ab. Falls es nun aber wärmer oder kälter als erwartet wird, heizt die Speicherheizung zu viel oder zu wenig. Zur Not können Sie am Tag auch nachheizen, dies wird dann allerdings teuer.

Einzelgerät oder Zentral

Die Speicherheizung gibt es in den Varianten als Einzelgerät oder als Zentralheizung. Die Einzel Nachtspeicherheizung wird in dem Raum in die Steckdose gesteckt, in dem sie gebraucht wird. Im Gegensatz zu dem Zentral Nachtspeicherofen, welcher zentral zum Beispiel im Keller aufgestellt wird und von dort alle Heizkörper der Wohnung oder des Hauses versorgt. Gleichzeitig erwärmt der elektrische Durchlauferhitzer der Zentral Nachtspeicherheizung auch das Warmwasser.

Speicherheizung – Kosten und Preise

Die entstehenden Kosten liegen für einem Einzel Nachtspeicherofen bei etwa 1.000 Euro. Bei einer Zentral Nachtspeicherheizung sind die Kosten höher, aber es genügt auch nur Gerät, um die Wohnung zu beheizen. Zusätzlich benötigen Sie hier aber Heizkörper. Für eine Zentral Nachtspeicherheizung mit etwa 10 kW kommen Kosten in Höhe von etwa 2.000 Euro bis 6.000 Euro auf Sie zu.

Weiterlesen zum Thema "Direktheizungen"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Nachtspeicherofen

Kombination von Nachtspeicherheizung und Solaranlage

Ist eine Solaranlage bei Nachtstromspeicherheizung möglich und sinnvoll bei ca. 10.000 KWh Stromverbrauch?
Antwort eines Haus&Co Experten

Ja, das kann eine sinnvolle Kombination sein - besonders, wenn Sie bei der Elektroheizung bleiben wollen. Sie benötigen auf jeden Fall einen Solarstromspeicher - da Sie den Strom dann tagsüber erzeugen, wenn die Nachtspeicherheizung gerade nicht vorheizt. Generell ist der Eigenverbrauch - dank sinkender Einspeisevergütung - stark in den Fokus gerückt. Da Solarstromspeicher auch aktuell noch von der KfW gefördert werden, würde ich da auf jeden Fall einmal ein Angebot anfragen.

Sie können sich das hier einmal kalkulieren (da ich keine Angaben zur verfügbaren Dachfläche habe): https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/kosten

Umrüstung von Nachtspeicher auf Gasheizung: Kosten?

Ich habe aktuell eine Nachtspeicherheizung, die ich nun gegen eine Gasheizung austauschen möchte. Dabei müsste auch alles neu verrohrt werden und insgesamt 12 neue Heizkörper installiert werden. Wer kann mir bei der Umsetzung des Projektes helfen? Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen?
Antwort eines Haus&Co Experten

Eine Übersicht der zu erwartenden Kosten:

1) Gasanschluss: falls noch keine Gasleitung liegt, muss eine zu Ihnen geführt werden (sofern Gas an der Straße vorhanden ist). Die Kosten dafür sind regional sehr unterschiedlich. Es werden in der Regel verschiedene Staffeln angesetzt - je nach Länge der Leitung. Die Kosten reichen da von 1.150 Euro bis über 3.000 Euro.

Eine Alternative ist ein Flüssiggastank, der jedoch draußen aufgestellt werden muss (oder mindestens ebenerdig).

2) Kosten für Heizkörper und Verrohrung

Die Kosten für Heizkörper sind natürlich sehr unterschiedlich - je nachdem welche Art von Heizkörpern gewünscht ist, können die Kosten samt Montage, Material und Anschluss 250 bis 500 Euro pro Heizkörper.

3) Schornstein außen: ca. 700 Euro im Schnitt

4) Gasbrennwertheizung samt Speicher: je nach Hersteller und Gerät zwischen 6.000 bis 9.000 Euro

Eine genauere Aufschlüsselung der Kosten finden Sie hier: https://www.heizungsfinder.de/gasheizung/kosten-preise

Was kostet eine neue Pelletheizung samt Bohren, Leitungen & Heizkörpern?

Wir möchten ein Haus kaufen. Dort sind bisher nur alte Ölofen und alte Nachtspeicherheizungen installiert. Wir würden hier gerne eine komplett neue Heizungsanlage montieren lassen (mit Bohren, Leitungen, Heizkörper, etc.). Uns interessiert hier vor allem eine Pelletheizung. Das Haus hat mit Küche, Bad und Fluren 9 Zimmer mit ca. 115 qm. Was könnte uns dieses Vorhaben ungefähr kosten?
Antwort von AWK-Alternative Wärmekonzepte

Wir sind ein erfahrender Fachbetrieb für Pelletheizungen.

Eine Ökofen-Pelletheizung 18 KW inkl. Pelletsilo und Heizkörper für 9 Räume verteilt über 2 Etagen liegt mit Montage zwischen 25.000,-€ und maximal 30.000,- €. Wir bieten diese Ausführung zum Festpreis an.

Die mögliche Förderung in Höhe von 3.500,-€ kann von der Summe noch abgezogen werden.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen