Einfach die richtige Heizung finden
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Unser System sucht qualifizierte Betriebe für Ihre Anfrage...
Mit einer Anfrage erhalten Sie kostenlos bis zu 5 unverbindliche Angebote!

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
Anfragen heute: 51
4.4 von 5 (4468 Bewertungen)

Heizungspumpe – Stromverbrauch durch Wechsel senken!

Wie hoch ist bei der Heizungspumpe der Stromverbrauch? Das ist eine der zentralen Fragen, wenn es um das Einsparpotenzial geht, dass sich durch den Wechsel einer alten gegen eine neue Heizungspumpe ausschöpfen lässt. Tauscht man alt gegen neu, kann man den Stromverbrauch der Umwälzpumpe erheblich reduzieren.
Jetzt Fachbetriebe für Heizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Heizungspumpe – Stromverbrauch senken mit Hocheffizienzpumpen

Heizungspumpe Stromverbrauch© WILO SE

Umwälzpumpe ist nicht gleich Umwälzpumpe. Besitzt man noch eine ungeregelte Umwälzpumpe im Keller, verzeichnet die Heizungspumpe einen immensen Stromverbrauch. Ungeregelte Pumpen passen sich gar nicht oder nur schlecht durch manuelle Schaltung an den variierenden Wärmebedarf im Haus an. Oftmals laufen sie deshalb mit zu hoher Leistung.

Der Stromverbrauch einer Umwälzpumpe mit elektrischer Pumpenregelung ist oftmals bereits deutlich geringer, da sie automatisch auf unterschiedlichen Wärmebedarf reagiert. Bei einer Hocheffizienzpumpe ist der Stromverbrauch der Umwälzpumpe dann nochmals deutlich reduziert.

Generell gilt: Wählen Sie keine Umwälzpumpe mit zu hoher Leistungsstärke. Angenommen, die Leistung einer Heizungspumpe würde zwischen 50 und 100 Watt variieren, aber das Haus könnte auch in kältesten Wintermonaten mit einer Pumpenleistung von maximal 40 Watt beheizt werden. Dann hätte die Heizungspumpe einen hohen Stromverbrauch, weil sie stets mit zu hoher Leistung laufen würde. In solch einem Fall sollte man Fachbetriebe kontaktieren, die einem eine leistungsschwächere Heizungspumpe mit geringerem Stromverbrauch einbauen - in Kombination mit einem hydraulischen Abgleich. Die Website „Klima-sucht-Schutz“ gibt als optimale Pumpenleistung eine Zahl von einem bis zwei Watt pro Heizkörper an.

Strom-Einsparpotenzial – konkrete Zahlen

  • Die vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstützte Website „Sparpumpe.de“ gibt für eine in einem Einfamilienhaus mit drei Personen installierte moderne Heizungspumpe den Stromverbrauch mit 60 bis 150 Kilowattstunden pro Jahr an. Laut Sparpumpe.de liegen die Stromkosten damit bei 14 bis 36€ jährlich. Angegeben wird dagegen für eine alte Heizungspumpe ein Stromverbrauch von 520 bis 800 Kilowattstunden und Kosten von 125 bis 192€ jährlich.
  • Die Verbraucherzentrale Sachsen berichtet zum Stromverbrauch einer Umwälzpumpe, dass moderne Pumpenvarianten bis zu einem Zehntel weniger Strom verbrauchen als alte. Für die Stromkosten einer Hocheffizienzpumpe werden hier 25€ und für die einer alten Pumpe 155€ angegeben.

Nochmals etwas andere Zahlen zum Thema „Heizungspumpe + Stromverbrauch“ liefern das Unternehmen WILO und die Stiftung Warentest, so dass die unterschiedlichen Zahlen nur Orientierungswerte sein können. Aber sie zeigen alle: Der Austausch einer alten Heizungspumpe mit hohem Stromverbrauch gegen eine moderne Hocheffizienzpumpe steigert die Energieeffizienz einer Heizung deutlich.

Hydraulischer Abgleich und andere Maßnahmen

Das Einsparpotenzial einer modernen Hocheffizienzpumpe wird ohne hydraulischen Abgleich nicht wirklich genutzt. Der hydraulische Abgleich trägt dazu bei, dass jeder Heizkörper genau die von ihm benötigte Menge an Heizwasser erhält. Ohne hydraulischen Abgleich hätte auch eine eigentlich effiziente Heizungspumpe zu hohen Stromverbrauch. Senkt man den Stromverbrauch einer Umwälzpumpe, ist das ein wichtiger Schritt zum energieeffizienten Heizsystem. Optimal funktioniert die Sache aber nur dann, wenn alle Komponenten in die Optimierung einbezogen werden.

Fachbetriebe für Heiztechnik helfen Ihnen bei Berechnung und Einbau einer Heizungspumpe mit geringem Stromverbrauch.

Wir finden die besten Heizungen Heizungs Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Oliver Behrla, Redakteur Heizungsfinder.de
Weitere Artikel
Hersteller

Sie haben eine Frage?

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen