KfW Fördermittel für eine neue Heizung

Wenn Sie ihre Heizung modernisieren möchten, kommt neben dem BAFA auch die KfW Bankengruppe in Frage. Über mehrere Programme erhalten Sie entweder Investitionszuschüsse oder zinsgünstige Kredite. Seit 2013 ist über ein neues Programm der KfW auch die Kombination mit den Fördermitteln des BAFA möglich. Ein Überblick über die KfW Förderung für eine Heizung.

KfW Förderung einer Heizung - Programme & Konditionen im Überblick

KfW Förderung Heizung© R.R.Hundt - Fotolia.comBei der Modernisierung ihrer Heizung oder Immobilie ist das Programm "Energieeffizient Sanieren" der KfW Bankengruppe neben der BAFA Förderung eine gute Option. Die Wahl stellt sich hier zwischen drei Unterprogrammen von "Energieeffizient Sanieren", die wir Ihnen im folgenden vorstellen.

Im Anschluss stellen wir Ihnen noch das Programm 167 vor. Das Besondere daran: dieses Darlehen ist mit den Programmen des BAFA (das mit Zuschüssen arbeitet) kombinierbar!

- dem Investitionszuschuss für Einzelmaßnahmen (Programm 430),

- das Kreditprogramm 152 für Einzelmaßnahmen, oder wenn Sie weitere Maßnahmen planen und / oder Sie mit der Maßnahme den Effizienzhausstandard erreichen,

- das Programm 151, bei dem Sie einen im Vergleich zu 152 höheren Kredit erreichen und einen Tilgungszuschuss bekommen. Hier werden aber keine Einzelmaßnahmen gefördert - die Immobilie muss einen Effizienzhausstandard erreichen!

Übrigens fällt nicht nur die Erneuerung der Heizung unter die Einzelmaßnahmen. Mit den Programmen können Sie auch den Austausch alter Fenster oder den Einbau einer Lüftungsanlage oder auch die Wärmedämmung ihres Gebäudes finanzieren.

KfW Förderung einer neuen Heizung mit Programm 430 - Zuschüsse für die Sanierung

Dieses Programm der KfW können Sie in Anspruch nehmen, wenn die Immobilie ein Ein- oder Zweifamilienhaus mit Bauantrag vor 1995 ist und Sie ihr bestehendes Heizsystem durch einen Brennwertkessel (Öl oder Gas), eine Gaswärmepumpe oder ein KWK-System ersetzen.

Außerdem ist unter anderem ein hydraulischer Abgleich und der Einbau einer Hocheffizienzpumpe erforderlich. Zusätzlich muss ein Energieberater in die Planung mit einbezogen werden, der die fachgerechte Planung und Durchführung bestätigt, damit Sie die KfW Förderung einer Heizung erhalten. Den Antrag für Programm 430 können Sie direkt bei der KfW stellen. Hier alles Weitere zum Programm 430 auf den Seiten der KfW. Im Folgenden die Konditionen nach Angaben der KfW - diese Zuwendungen sind ein Zuschuss:

Einzelmaßnahmen KfW Denkmal Effizienz 115 Effi. 100 Eff. 85 Eff. 70 Eff. 55
7,5% der Kosten, bis zu 3.750 Euro pro Wohneinheit 10,0% der  Kosten, bis zu 7.500 Euro pro Wohneinheit 10,0% der  Kosten, bis zu 7.500 Euro pro Wohneinheit 12,5% der  Kosten, bis zu 9,375 Euro pro Wohneinheit

15,0% der  Kosten,bis zu 11.250 Euro pro Wohneinheit

17,5% der  Kosten, bis zu 13.125 Euro pro Wohneinheit 20,0% der  Kosten, bis zu 15.000 Euro pro Wohneinheit

KfW Förderung einer Heizung mit Programm 152 - Einzelmaßnahmen & mehr

Während die Grundvoraussetzungen mit dem Programm 430 identisch sind (Energieberater, hydraulischer Abgleich, Hocheffizienzpumpe etc) gibt es beim Programm 152 doch einige Unterschiede.

Zum einen sind die ausgezahlten Maximalbeträge hier höher: hier gibt es bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit. Allerdings in Form eines Darlehens mit einem Zinssatz von 1% und einer Zinsbindung von 10 Jahren mit variabler tilgungsfreier Anlaufzeit abhängig von der Laufzeit von 4-30 Jahren.

Auch die Antragsstellung ist etwas anders. Beim Programm 152 holen Sie sich wiederum die Bestätigung des Energieberaters und vereinbaren einen Termin mit ihrer Hausbank, die mit Ihnen dann die weiteren Schritte bespricht. Wie beim Programm 430 müssen Sie auch hier wieder den Antrag zur KfW Förderung der Heizung vor der Sanierung stellen. Hier geht es weiter zur entsprechenden Programmübersicht der KfW.

KfW Förderung im Programm 151 - Vollsanierung zum Effizienzhaus

Im Programm 151 erhalten Sie ein Darlehen von bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit bei vergleichbaren Konditionen zum Programm 152. Zusätzlich bekommen Sie hier bis zu 9.375 Euro Tilgungszuschüsse pro Wohneinheit. Allerdings können Sie in diesem Programm keine Einzelmaßnahmen wie einen Heizungstausch fördern lassen: dieses Programm fördert nur die komplette Sanierung eines Hauses auf einen KfW-Effizienzhausstandard (auch wenn hier natürlich die Heizungsanlage mit enthalten ist). Auch hier wird wie beim Programm 152 der Antrag auf Förderung wieder unter Vorlage der Energieberaterbescheinigung bei der Hausbank gestellt. Hier finden Sie die Details direkt von der KfW.

KfW Programm 167 ist mit den Zuschüssen das BAFA kumulierbar

Seit 2013 hat die KfW diese neue Förderung für Heiztechnik im Angebot, die sich mit den Zuschüssen das BAFA kombinieren lassen. Hier erhalten Sie bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit zu einem Sollzins von 2 Prozent bei einer Laufzeit von 4 bis 10 Jahren. Gefördert wird im Besonderen erneuerbare Heiztechnik. Dieses Programm können Sie in Anspruch nehmen, wenn Sie eine Solarthermieanlage, eine Wärmepumpe oder eine Biomasseheizung (Pelletheizung, oder andere Holzheizungen wie Holzvergaser und Hackschnitzelheizung) installieren und die Geräte die Fördervoraussetzung des BAFA erfüllen. Hier finden Sie die Programmübersicht für das Förderprogramm 167.

Fachbetriebe für Heiztechnik beraten Sie gern zu allen Fragen des Heizungsaustausches und erhältlichen Fördermitteln beim Kauf einer Heizung.


Das könnte sie auch interessieren:

Wenn etwas an Ihrer Heizung gemacht werden soll, sei es eine Wartung, ein Austausch oder eine Erstinstallation, dann finden Sie hier hilfreiche Informationen.
Wie schneiden die 16 deutschen Bundesländer beim Sanierungsbedarf ihrer alten Gas- und Öl-Heizungen ab, die nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen?

Autor: Thorben Frahm