Anmeldung Fachbetriebe
Einfach die richtige Heizung finden
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Ortsdaten
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sie erhalten nur Angebote zu Ihrem gewünschten Heizungstyp
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anhand des Baujahrs ermitteln wir den Dämmstandard des Gebäudes
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Jüngere Geräte sind Gewährleistungsfälle
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Geben Sie nach Möglichkeit Hersteller und Modell an, um Ihr Angebot schneller zu erhalten
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Kesselleistung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte gewünschte Elektroheizung angeben
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviele Räume sollen neu ausgestattet werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die ausgewählte Heizung benötigt Gas als Energieträger
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wissen Sie schon welche Art von Wärmepumpe Sie wünschen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sofern mit Solarenergie geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sofern mit Kamin geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
5 Anbieter in Ihrer Region gefunden
Komplettieren Sie jetzt Ihre Anfrage und erhalten Sie unverbindliche Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Ich willige ein, dass die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH meine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme verwendet, um meine Angaben zu meinem Projekts und meine Kontaktdaten zu überprüfen und Einzelheiten meines Projekts zu besprechen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 5 Anfragen heute 4.4/5 aus 8825 Bewertungen

    Ein hydraulischer Abgleich spart schnell Kosten

    Kaum bekannt und viel Sparpotenzial: der hydraulische Abgleich. Die Kosten hierfür sind von Handwerker zu Handwerker verschieden und liegen bei etwa 500 Euro für ein Einfamilienhaus. Doch der Nutzen ist ungleich höher. Denn neben dem Plus beim Wohnklima mit gleichmäßig warmen Heizkörpern spart der Hausbesitzer eine Menge Energie - meist rentiert sich ein hydraulischer Abgleich bereits nach wenigen Jahren.
    Jetzt Fachbetriebe für Heizungen finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Hydraulischer Abgleich Kosten, Aufwand & Ersparnis berechnen

    Seit 2003 muss bei der Installation einer neuen Heizung ein hydraulischer Abgleich vorgenommen werden. Hierzu bedarf es einer Berechnung, einigen Handgriffen und Einstellungen am Heizungssystem, die schnell gemacht sind. Ein hydraulischer Abgleich ist bei Heizung-Neuanlagen auch förderbar, beispielsweise durch die KfW-Bankengruppe oder durch regionale Förderprogramme.

    Hydraulischer Abgleich Kosten

    Die Kosten für einen hydraulischen Abgleich hängen vom Arbeitsaufwand ab

    Prinzipiell sind die Kosten abhängig vom Arbeitsaufwand. Wie viele Heizkörper sind vorhanden, welche Einstellungen muss der Fachmann nach der Bestandsaufnahme, Abmessung und die Berechnung - u. a. mittels Software für den hydraulischen Abgleich - vornehmen? Das beeinflusst natürlich die Kosten. Sind keine voreinstellbaren Thermostatventle vorhanden, so müssen diese für die Optimierung nachgerüstet werden.

    Je nach Modell fallen ca. 30 Euro für ein modernes Thermostat an. Auch die Umwälzpumpe kann Kosten verursachen. Wie bei einem alten Kühlschrank werden die neuen Hocheffizienzpumpen in Effizienzklassen eingeteilt. Die Kosten für eine mit "A" eingestufte Heizung-Pumpe beginnen schon bei unter 500 Euro.

    Ein hydraulischer Abgleich amortisiert sich bereits nach wenigen Jahren

    Ein hydraulischer Abgleich der Heizung verursacht Kosten. Wieviel ein hydraulischer Abgleich spart, ist individuell verschieden: jeder Mensch hat ein anderes Heizverhalten und die Einsparungen hängen sehr vom Einzelfall ab. Sind alle Personen im Haushalt berufstätig und heizen kaum tagsüber oder wohnt eine große Familie in einem Haushalt? Solche Faktoren beeinflussen die Effektivitit vom hydraulischen Abgleich.

    Je nach Heizverhalten, gilt die Faustregel: ein hydraulischer Abgleich spart ca. 1,5 bis 2 € pro Quadratmeter jährlich. Nimmt man eine Wohnfläche von 120 m² an, dann spart der Haushalt pro Jahr 240 €. Ist das Umrüsten auf eine neue Umwälzpumpe nötig, kommen hier nochmals 100 - 150 € / Jahr Stromkosteneinsparung hinzu. Dies zeigt: Ein hydraulischer Abgleich amortisiert sich bereits nach wenigen Jahren und ist ein guter Beitrag zur Einsparung von Kosten.

    Fachbetriebe für Heizungs-Wartungsarbeiten beraten gern vor Ort über die Kosten vom hydraulischen Abgleich und die durchzuführenden Maßnahmen. Die KfW bietet Förderung für den hydraulischen Abgleich an.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Heizungen
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Heizungsfinder.de