Wärmepumpenförderung 2020

1. März 2021
Die bundesweite Förderung für eine Wärmepumpe teilt sich auf in Zuschüsse, die nicht zurück gezahlt werden müssen, und Finanzierungshilfen in Form von zingünstigen Krediten. Diese Gelder müssen zurück gezahlt werden, jedoch nicht in vollem Umfang, wenn der Kredit für die Wärmepumpenförderung einen Tilgungszuschuss enthält. Gefördert werden Wärmepumpen fast jeder Leistungsklasse, von wenigen kW Leistung bis hin zu Anlagen von 100 kW.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenWärmepumpeFörderung

Förderung für eine Wärmepumpe: Zuschüsse vom Bafa & KfW-Kredite

Staatliche Wärmepumpenförderung ist grob in den Zuschuss des Bundesministeriums für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sowie zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterscheidbar.

Bafa Förderung für eine Wärmepumpe 2020

Für den Einbau einer Wärmepumpe sind staatliche Zuschüsse vom Bundesministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhältlich. Die Höhe der BAFA Förderung hängt dabei von mehreren Faktoren ab. Einerseits ist die Jahresarbeitszahl entscheidend, andererseits bestimmt die Leistung der Wärmepumpe über den Umfang der Fördermittel.

Das Marktanreizprogramm (MAP) des BAFA dient der Modernisierung bestehender Gebäuden und dem damit verbundenen Einbau neuer Heizungen. Gewährt wird die Wärmepumpenförderung jedoch grundsätzlich nur im Gebäudebestand (Ausnahme: der Innovationsbonus ist auch im Neubau erhältlich).

Während die technischen Anforderungen gleichegeblieben sind - der Zuschuss ist z.B. von der Leistung (kW) und Jahresarbeitszahl der eingebauten Wärmepumpe abhängig - haben sich Änderungen bei der Förderhöhe ergeben. Vor 2020 gab es eine Basisförderung von 4.500 € für eine Sole Wasser Wärmepumpe oder Gas Wärmepumpe sowie 1.500 € für eine Luft Wasser Wärmepumpe. Dazu wurden Bonus- / Innovationsförderungen gezahlt. Seit Anfang 2020 beträgt die Förderung im Bestandsbau und (sofern gewährt) im Neubau 35% der förderfähigen Kosten. Sollte eine Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzt werden beträgt die Förderung sogar 45%. Die Förderung ist gedeckelt: pro Wohneinheit in einem Wohngebäude liegen die förderfähigen Kosten bei 50.000 € brutto. Dabei werden seit diesem Jahr auch Hybridheizungen gefördert (z.B. Gashybridheizungen).

Was sind förderfähige Kosten?

  • Anschaffungskosten der Wärmepumpe
  • Kosten für Installation, Montage, Inbetriebnahme
  • Kosten für Fachplanung
  • Deinstallation der Altanlage inkl. Entsorgung
  • Erdsondenbohrung
  • Hydraulischer Abgleich
  • Heizkörperaustausch
  • Warmwasserspeicher

Voraussetzungen für BAFA Förderung beachten!

Neben dem Einbau eines Wärmemengenzählers muss auch ein Stromzähler eingebaut werden (bei gasbetriebenen Wärmepumpen ein Gaszähler). Zudem muss ein hydraulischer Abgleich des Heizungssystems durchgeführt und die Heizkurve optimal an das Gebäude angepasst werden. Für Erdwärmepumpen gilt eine weitere Voraussetzung: die Bohrung muss versichert sein und darf nur von einem DVGW zertifizierten Fachunternehmen durchgeführt werden. Die Erfüllung der Voraussetzungen muss entsprechend nachgewiesen werden. Die Förderanträge müssen generell vor dem Vorhabensbeginn gestellt werden. Es werden nur Maßnahmen gefördert, die zum Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht beauftragt wurden. Maßgeblich ist das Eingangsdatum des Antrags beim BAFA. Die Beauftragung sollte frühestens nach Erhalt der Eingangsbestätigung durch das BAFA unterschrieben werden. Eine Ausnahme ist hier nur die Erdsondenbohrung.

Der Förderantrag muss auf elektronischen Weg auf der Webseite des BAFA gestellt werden. Nach Absenden des Antrags muss jedoch noch eine unterschriebene Erklärung per Post geschickt werden. Die Angebote, die maßgeblich für die Ermittlung der Förderung sind, müssen nicht hochgeladen werden. Daher müssen diese auch nicht besonders detailliert ausfallen. Die bewilligte Fördersumme kann im Nachgang nicht erhöht werden. Die Unterlagen finden Sie hier.

KfW Förderung für eine Wärmepumpe

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert eine Wärmepumpe mit zinsgünstigen Darlehen, Investitionskrediten und Sonderförderungen. Dabei wird unterschieden, ob Wohnhäuser mit einer Wärmepumpe saniert werden, oder neu gebaute Häuser eine Wärmepumpen Heizung bekommen sollen. Bemessen wir die Höhe der Förderprogramme "Energieeffizient Sanieren" und "Energieeffizient bauen" nach dem Bank eigenen Standard KfW-Energieeffizienzhaus. Neben tilgungsfreien Anlaufjahren locken diese Kredite mit langen Laufzeiten und niedrigen Zinssätzen.

Ausführliche Listen der möglichen förderfähigen Maßnahmen und Kosten für "Energieeffizientes Sanieren" und "Energieeffizientes Bauen" sind auf der Website der KfW zu bekommen.

Im Rahmen einer energetischen Sanierung (Programm 430) erhalten Privatpersonen verschiedene Formen der KfW Förderung, die als Kredit oder Zuschuss verwirklicht werden können. Grundsätzlich gilt: Je höher die Energieeffizienz, desto höher auch die Förderhöhe. Basis für die Beurteilung der Effizienzstufe ist das KfW-Energieeffizienzhaus. Jedoch gibt es hier einige Neuerungen.

  • Das KfW-Energiesparhaus 40 wird zum KfW Energieeffizienzhaus 55
  • Das KfW Energiesparhaus 60 wird zum KfW-Energieeffizienzhaus 70

Statt des Jahresprimärenergiebedarfs wird nun die neue Energieeffizienzklasse 70 angenommen. Entscheidend sind hier die Werte, die in der neuen Energiesparverordnung (EnEV) festgelegt sind.

Kredit für Wohnraumsanierungen

Soll ein gekauftes Haus saniert werden, kann der Einbau einer Erdwärme Heizung in diesem Rahmen mit einem Kredit bis zu einer Höhe von 75.000 Euro je Wohneinheit gefördert werden. Es gilt ein effektiver Jahreszins ab 2,02 Prozent im Jahr. Die Kreditlaufzeit dieser KfW Förderung (Programm 151) beträgt bis zu 30 Jahren.

Zuschuss für Selbstfinanzierer

Im Rahmen des Programms „Energieeffizient sanieren“ (430) sind weitere Förderungen einer Wärmepumpe möglich. Bei dieser Kfw Förderung werden jene Personen, die eine Sanierung gekauften Wohnraums mit eigenen Mitteln finanzieren, gefördert. Je nach erreichtem Effizienzstandard ist ein Zuschuss bis zu 13.125 Euro für maximal 2 Wohneinheiten möglich. Für einzelne energetische Sanierungsmaßnahmen ist ein Zuschuss bis zu 2500 Euro möglich.

KfW-Programm „Energieeffizient bauen“

Die KFW Förderung für eine Wärmepumpe (Programm 153) ist auch für Neubauten möglich. Wer plant, ein Eigenheim zu bauen, muss den KfW-Effizienzstandard 70 oder besser den eines Passivhauses erreichen, um Förderungen für eine Wärmepumpe beantragen zu können. Auch Anbauten oder Umbauten zum Energieeffizienzhaus Standard 70 werden gefördert. Es können bis zu 100 Prozent der Baukosten übernommen werden, insgesamt sind bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit möglich.

Folgende Kreditbedingungen der KfW Förderung gelten:

  • effektiver Zinzsatz 2,88 Prozent pro Jahr
  • Tilgungszuschuss bis zu 10 Prozent der Darlehenssumme
  • 10 Jahre Zinzbindung
  • kostenfreie außerplanmäßige Tilgung möglich

KfW Förderung für Wärmepumpen

Die Förderung der KfW Bankengruppe richtet sich nicht direkt an Besitzer von Ein- und Mehrfamilienhäusern, sondern ausschließlich an Betreiber großer Anlagen über 100 kW Leistung. Möglich ist die Wärmepumpenförderung für eine Sole Wasser oder Wasser Wasser Wärmepumpe im Bestands- und Neubau. Der zinsgünstige Kredit beinhaltet einen Tilgungszuschuss von mindestens 10.000€ und maximal 50.000€.

Wärmepumpenförderung in den einzelnen Bundesländern

In den Bundesländern gibt es mehr oder weniger umfangreiche Maßnahmen der Förderung einer Wärmepumpe, die jeder einzelne in Anspruch nehmen kann. Im Rahmen bestimmter Klimaschutzprogramme ist der Einbau einer Geothermie Heizung förderfähig. Anlaustelle für einen finanziellen Zuschuss sind die jeweiligen Landesförderbanken für die Förderung einer Wärmepumpe.

Wärmepumpen Förderung 2020

2020 erhalten Sie bis zu 45% der Investitionssumme als Förderung - abhängig von der bisherigen und gewünschten Heizung. Erfahren Sie mehr zur Heizungsförderung.

Einen Überblick über alle Möglichkeiten zur Förderung einer Wärmepumpe liefert die bundesweite Fördermitteldatenbank BINE.

Weiterlesen zum Thema "Bundesländer"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Wärmepumpe

Bei Neubau: Gas-Brennwertheizung vs. Luftwärmepumpe?

Wir planen ein Fertighaus - und haben hier die Wahl seitens des Bauträgers zwischen einer Gas-Brennwert Heizung und einer Luft-Wärmepumpe (eine Erdwärmepumpe steht nicht zur Verfügung). Der Gasanschluss kostet ungefähr 400 Euro. Bei den Luftwärmepumpen sind die Mehrkosten etwa 10.000 Euro im Vergleich zur Gasheizung. Angeboten wird hier eine Nibe F2040 oder einer Nibe F2120. Was macht hier am meisten Sinn, um zukünftig auf der sicheren Seite zu sein? Mein Kopf sagt, dass sich der Mehrpreis für eine Luftwärmepumpe beim aktuellen Gaspreis nicht lohnt. Zudem kann man für den Mehrpreis ja auch eine Solarthermie oder Photovoltaikanlage installieren (oder zumindest teilweise auch schon vorbereiten). Allerdings hat meine Frau auch widerrum Vorbehalte gegen die Sicherheit einer Gasheizung (wegen Gasaustritt) - wobei ich nicht weiß, ob das bei neuen / aktuellen Gasheizungen noch ein Thema ist. Was würden Sie hier empfehlen?
Antwort von LKS SARL

Ich würde raten weder noch! Sie haben schon bei der Solarthermie einen vernünftigen Gedanken, warum nicht direkt auf Pellets hinaus gehen: wir haben das schon fast 20 Jahre: Komfort hervorragend, heimische Energie, bezahlbare wenig schwankbare Kosten und Gebäude Wertzunahme.

Wärmepumpe vom Nachbarn sehr laut und sehr nah an Grundstücksgrenze: Was kann ich tun?

Mein Nachbar hat eine Mitsubishi Electric Wärmepumpe PUHZ-SHW112Y mit enem Abstand von 0,5 Meter an die Grenze gesetzt, betoniert auf zwei kleinen Fundamenten (an unsere künftige Terasse). Kinderzimmer ist gerade 4 Meter entfernt. Das Ding hat lauf Herstellerangaben 70 dB(a). Wo das Ding in Betrieb ging - 15 C kamen am Kinderzimmer noch 55 dB an. Heute früh um 8:00 bei 2 Grand waren es noch 48 dB (Handymesseung). Laut Schallrechner des Bundeverband Wärmepumpe müssten da 8 Meter Abstand sein. Immer wenn ich auf meiner Baustelle bin läuft das Ding recht nervig. Ich baue in Bad Mergentheim (BW). Was kann ich machen? Habe selber eine ROTEX Wärmepumpe, die ist wesentlich leiser und hat einen Abstand von 5 Metern zur Grenze.
Antwort von Energieberatung Stapff

Wärmepumpen können je nach Baurecht als Teil eines Gebäudes gesehen werden = Mindestabstand 3 Meter.

Zum Schallschutz finden sich Angaben inb der TZA Luft:
http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_26081998_IG19980826.htm

Dazu eine Sammlung von Urteilen:
http://www.laerm-luftwaermepumpen.de/index.php/aktuelle-gerichtsurteile

Nachbarn sollten sich verstehen, müssen miteinander auskommen. Konfrontgation nutzt keinem. Warum tun Sie sich nicht zusammen und bauen Ihre beiden Wärmepumpen auf einen gemeinsamen Platz? Schon mal ans Garagendach gedacht? Oder ein Satteldach auf die Garage und darunter die WP versteckt?

Es gibt schallhemmende Gummipuffer (Maschinenbau) als Lager, richtig platzierte Schallschutzwände, und mehr

Winterliche grüße
Herbert Stapff

Luftwärmepumpe oder Gastherme: Vor- und Nachteile

Was Vor-/Nachteile einer Luft-Wärmepumpe gegenüber einer Gastherme?
Antwort von GESBB - Ingenieurbüro

Die Frage lässt sich nicht einfach beantworten und hängt insbesondere von den spezifischen Randbedingungen des speziellen Bauvorhabens ab.
Bei Neubauten kommt man bei einer Gastherme im EnEV Nachweisverfahren ohne zusätzliche solarthermische Anlage nicht aus. Wobei diese in EFH leider meist unwirtschaftlich ist.
Bei einem Kostenvergleich ist diese sowie die Gasanschlußkosten zu berücksichtigen.

Vollmodulierende Luftwärmepumpen gewinnen bei Neubauten zunehmend an Bedeutung.
Allerdings muß besonders dabei eine fachgerechte Anlagendimensionierung durchgeführt werden, da andernfalls für den Anlagenbetreiber zu hohe Verbrauchskosten entstehen.
Objektive und verkaufsunabhängige Hersteller- und Geräteauswahl besitzt zudem besondere Bedeutung.
Hinweis:
Nicht der COP nach Herstellerdatenblättern ist ausschlaggebend, sondern die tatsächlich erreichbare JAZ.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen
Jetzt Frage stellen