Luft Wärmepumpe: Einführung in die Thematik

9. November 2020
Luftwärmepumpe ist nicht gleich Luftwärmepumpe. Das Heizen und Kühlen mit Luft ist mit verschiedenen Systemen und zu verschiedenen Konditionen möglich. Als Einstieg in die Thematik finden Sie hier einen Überblick zu den einzelnen Geräten, was diese kosten, welche Förderung möglich ist und worauf Sie beim Kauf einer Luft Wärmepumpe achten sollten.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de
Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenWärmepumpeLuftwärmepumpe

Luftwärmepumpe: Systeme, Kosten & Förderung der Luft Wärmepumpe

Unter einer Luftwärmepumpe rangieren folgende Systeme:

- Luft/Wasser-Wärmepumpe
- Split Wärmepumpe
- Warmwasser Wärmepumpe
- Abluftwärmepumpe
- Luft/Luft-Wärmepumpe

Die einzelnen Luftwärmepumpen unterschieden sich dahingehend, ob sie für Bestandsbauten, Neubauten und / oder Niedrigenergie­häuser geeignet sind und dabei entweder nur warmes Wasser bereitstellen, nur als Gebäudeheizung fungieren, Heizung und Warmwasser-Bereitung gleichzeitig bedienen und zusätzlich Räume kühlen können im Sommer.

Aber welche Luft Wärmepumpe bietet welche Funktion? In welchen Gebäude kann welches System am besten zum Einsatz kommen? Wir machen den Vergleich:

Arten und Unterschiede von Luftwärmepumpen

Art der Luft Wärmepumpe Besonderheiten
Luft/Wasser Wärmepumpe (außen) Solides, frostfreies und waagerechtes Fundament notwendig
Luft/Wasser Wärmepumpe (innen) Aufstellung im Kellerraum möglich (Zugang zur Aufstellung wichtig)
Split-Wärmepumpe Durch Aufteilung in Außen- und geräuscharmer Inneneinheit auch in Hauswirtschaftsraum installierbar
Brauchwasser Wärmepumpe Einsatz zur Warmwasserbereitung

Grundsätzlich macht es hierbei einen Unterschied, ob die Luftwärmepumpe Außenluft oder Innenluft (Raumluft) als Wärmequelle nutzt. Alle Luftwärmepumpen haben eine Geräuschentwicklung durch den eingesetzten Ventilator. Bei den meisten Herstellern ist die Lautstärke mit 50 Dezibel angegeben. Das entspricht einer normalen Unterhaltungslautstärke. Dennoch sollte bei der Aufstellung darauf geachtet werden, dass die Luftwärmepumpe nicht in der Nähe von Schlafräumen, zu nah an Nachbargebäuden oder in schallverstärkenden Ecken aufgestellt werden. Bei der Split-Wärmepumpe ist die Inneneinheit geräuscharm. Daher ist diese Luftwärmepumpe besonders geeignet, wenn kein Kellerraum vorhanden sowie eine Außenaufstellung aufgrund von Platzproblemen ebenfalls nicht möglich ist.

Kosten und Förderung für eine Luft Wärmepumpe

So verschieden der Leistungsumfang einer Luft Wärmepumpe ist, so breit gestalten sich auch die Anschaffungskosten für die verschiedenen Systeme. Zwischen 3.000€ und 15.000€ kann eine Luft Wärmepumpe kosten. Basierend auf eine Leistung von 10 kW fallen folgende Anschaffungskosten für die unterschiedlichen Luft Wärmepumpen an.

Art der Luft Wärmepumpe Anschaffungskosten
Luft/Wasser Wärmepumpe (außen) 11.679 €
Luft/Wasser Wärmepumpe (innen) 10.435 €
Split-Wärmepumpe 7973 € (8.454 € inkl. Kühlfunktion)
Brauchwasser Wärmepumpe 2.821 €

Detaillierte Infos zu anderen Leistungsklassen finden Sie bei der ausführlichen Beschreibung der Kosten einer Luftwärmepumpe. Sofern das Gebäude gut gedämmt ist und Flächenheizkörper oder eine Fußbodenheizung vorhanden sind, sinken die Heizkosten deutlich. Einsparungen von 50% werden sind dabei möglich.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) fördert eine Luftwärmepumpe mit einem Einmalzuschuss von 1.300 € (bis 20kW) bzw. 1.600 € (20kW bis 100kW). Gefördert wird jedoch nur eine Luftwärmepumpe, die zum Heizen UND zur Warmwasserbereitung in Wohngebäuden installiert wird. Als weitere Einschränkung werden nur Anlagen gefördert, die in ein Bestandsgebäude eingebaut werden. Bei einem Hausneubau wird die Installation einer Luftwärmepumpe nicht bezuschusst.

Orientierung bei Kauf: Gütesiegel & Erfahrungen

Eine qualitativ hochwertige Luftwärmepumpe ist am EHPA Gütesiegel zu erkennen. Als Verbraucher sollten Sie beim Kauf einer Luft Wärmepumpe in jedem Fall auf dieses Zeichen achten. Es ist das einzige Gütesiegel in Deutschland, das einheitliche Standards für Technik, Anlagenplanung und Service bei Wärmepumpen festlegt. Das Bafa fördert z.B. nur Anlagen, die dieses Gütesiegel tragen.

Anhaltspunkte zu Erfahrungen mit einer Luft Wärmepumpe kann dieses Siegel jedoch nicht liefern. Diese können Sie vorab jedoch in zahlreichen Foren nachlesen. Hier werden klassische Fragestellungen wie die Lautstärke einer Luft Wärmepumpe oder auch der Stromverbrauch einer Luft Wärmepumpe diskutiert.

Alle großen Heizungshersteller wie Viessmann, Dimplex, Bosch und Buderus haben Wärmepumpen im Programm. Als weitere renommierte Hersteller für Wärmepumpen sind dazu noch Rotex, Ochsner, Weishaupt und Stiebel Eltron zu nennen.

Luftwärmepumpe im Vergleich zu anderen Wärmepumpen

Die Luftwärmepumpe ist im Vergleich die preisgünstigste Wärmepumpe. Der Preisvorteil in der Anschaffung liegt darin, dass keine Erdarbeiten für Erdkollektoren, Sonden oder Brunnen notwendig sind. Die Luftwärmepumpe wird entweder außen im Garten auf einem Betonfundament oder innen im Keller aufgestellt. Dem Preisvorteil in der Anschaffung einer Luft Wärmepumpe stehen etwas höhere Betriebskosten für Strom sowie eine etwas niedrigere Leistung gegenüber.

Wenn Sie sich konkret für die Anschaffung einer Luftwärmepumpe interessieren, nutzen Sie unseren Beratungsservice, um direkt mit Wärmepumpen Fachbetrieben in der Region in Kontakt zu treten. Mit dem Wärmepumpen Rechner können Sie außerdem ermitteln welche Wärmepumpe für Sie geeignet ist und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.


(Bild: Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung | Bildquelle: Dimplex)

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Luftwärmepumpe

Bei Neubau: Gas-Brennwertheizung vs. Luftwärmepumpe?

Wir planen ein Fertighaus - und haben hier die Wahl seitens des Bauträgers zwischen einer Gas-Brennwert Heizung und einer Luft-Wärmepumpe (eine Erdwärmepumpe steht nicht zur Verfügung). Der Gasanschluss kostet ungefähr 400 Euro. Bei den Luftwärmepumpen sind die Mehrkosten etwa 10.000 Euro im Vergleich zur Gasheizung. Angeboten wird hier eine Nibe F2040 oder einer Nibe F2120. Was macht hier am meisten Sinn, um zukünftig auf der sicheren Seite zu sein? Mein Kopf sagt, dass sich der Mehrpreis für eine Luftwärmepumpe beim aktuellen Gaspreis nicht lohnt. Zudem kann man für den Mehrpreis ja auch eine Solarthermie oder Photovoltaikanlage installieren (oder zumindest teilweise auch schon vorbereiten). Allerdings hat meine Frau auch widerrum Vorbehalte gegen die Sicherheit einer Gasheizung (wegen Gasaustritt) - wobei ich nicht weiß, ob das bei neuen / aktuellen Gasheizungen noch ein Thema ist. Was würden Sie hier empfehlen?
Antwort von LKS SARL

Ich würde raten weder noch! Sie haben schon bei der Solarthermie einen vernünftigen Gedanken, warum nicht direkt auf Pellets hinaus gehen: wir haben das schon fast 20 Jahre: Komfort hervorragend, heimische Energie, bezahlbare wenig schwankbare Kosten und Gebäude Wertzunahme.

Welche Heizung für Neubau - Flüssiggas / Gasheizung oder Luft-Wärmepumpe

Wir planen ein Haus zu bauen. Allerdings sind wir unschlüssig welche die sinnvollste Heizart für uns ist. Im Haus wird überall Fußbodenheizung verbaut sein. Zur Wahl stehen: - Flüssiggas(ggf. auch normaler Gasanschluss) inkl. 2 Solarplatten zur Warmwassererwärmung (Im Hauspreis enthalten, Gastank exkl.) - Luft Wärmepumpe Rotex HPSU compact 308 (kostet zusätzlich zum Hauspreis ca. 6600€, kann für weitere 6000€ auch mit Solarteilen verbaut werden) Für uns ist es als Leihe sehr schwer sich für die sinnvollste Heizart zu entscheiden. Lieber das eingeplante Heizsystem oder das teuere Heizsystem, welches sich evtl. refinanziert? Wir hoffen sehr auf eure Hilfe und Ratschläge.
Antwort von Buderus Deutschland

Es gibt für beide Systeme gute Gründe, in jedem Fall sollte vorher ein rechnerischer Nachweis der ENEV durch z.B. einen Energieberater erbracht wird. Ein Gasbrennwertkessel ohne solare Unterstützung erfüllt die hohen Anforderungen dieser Verordnung nicht. Deshalb werden Sie eine Ihre neue Heizung mit alternativen Energien kombinieren müssen. Buderus ist ein Systemspezialist,der alle Heizsysteme anbietet. Darauf gewähren wir 5 Jahre Systemgarantie.

Empfehlen würde ich bei Neubau eine Sole (Erdwärmepumpe). Die Leistungszahl ist hier größer als bei einer Luftwärmepumpe.
In Kombination mit einer Solarstomanlage ( PV) und einer Lüftungsanlage haben Sie ein zukunftsicheres Heizsystem mit sehr hohem Komfort.
Informationen unter: https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/buderus-produkte-fur-ihr-haus/heizsysteme/neubau/

Modulierende Luftwärmepumpe sg-ready bis 3kW gesucht

Ich bin auf der Suche nach einer modulierenden Luftwärmepumpe mit sg-ready bis 3kW Leistungsaufnahme. Der Heizwärmebedarf des Hauses beträgt 60 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr und ca 1400 Kilowattstunden im Jahr für 120 Quadratmeter Wohnfläche. Eingebunden soll diese Wärmepumpe in eine vorhandene SolvisMax Anlage 400 Liter mit Gasbrenner und thermischer Solaranlage. Schön wäre es, wenn beide Anlagen miteinander kooperieren würden über eine gemeinsame Steuerung. Demnächst wird eine 8,6 peak Photovoltaik Anlage mit e3dc Speicher mit 10 Kilowattstunden installiert die den überschüssigen Strom in die Wärmepumpe Speisen soll ,eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung soll nachträglich ins Haus integriert werden.
Antwort von Buderus Deutschland

Hallo, bei Buderus neu im Programm die Luftwärmepumpe WLW196i-4kW ARB ( außenaufgestellt und bivalent- in Kombination mit Gasbrennwertkessel und Solar). Wir bieten diese Wärmepumpe als Paketlösung an. Diese Wärmepumpe moduliert bis 2kW nach unten und wurde vorrangig für den Neubau konstruiert. Diese Wärmepumpe ist sg ready und Sie können den Strom von Ihrer Photovoltaikanlage für diese Wärmepumpe nutzen. Sie können das Gerät als Innenaufgestellte oder außenaufgestellte Variante erwerben. Sie hat eine IP Schnittstelle integriert so dass eine Fernabfrage über das Internet möglich ist. Ebenso ist die Außeneinheit überarbeitet wurden und bietet eine Schalloptimierung im Einfamielienhaus. Weitere Informationen : https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/alle-produkte/102589_logatherm-wlw196i-ar-ht

Entscheidung zwischen einer Gas oder Luftwärmepumpe

Wir bauen ein Haus; ohne Keller mit 166qm Wohnfläche. Nun stehen wir vor der Entscheidung zwischen Gas oder Luftwärmepumpe! Haben sie einen Rat?
Antwort von Meisterbetrieb Christian Kalkschmied

Hallo lieber Kunde,

Beide Systeme haben Vor- und Nachteile.
Eine Grundsatzentscheidung auf der angegebenen Wohnfläche zu geben ist leider nicht möglich.
Hier Spielen eine Menge Faktoren eine Wichtige Rolle wie z.B. Heizlast, Aufstellmöglichkeit, Kamin, Raumlufttechnische Anlage, Komfortempfinden aber auch ein Blick auf den Energiemarkt lohnt sich.
Desweiteren unterscheiden sich auch die Fördermöglichkeiten beider Systeme.

Gerne können Sie mich für weitere Fragen kontaktieren

Christian Kalkschmied
Installateur- und Heizungsbaumeister

Welche Wärmepumpe für KfW 40 Fertighaus mit 80qm Wohnfläche?

Ich möchte für meinen für 2 Personen errichteten neuen KfW 40 Fertighaus Bungalow mit einer Wohnfläche von 80 qm eine Fußbodenheizung (beheizt 76 qm) mit einer Luftwasserwärmepumpe oder Splitluftwasserwärmepumpe und einem 130 ltr. Warmwasserboiler einbauen lassen. Mit welchen Kosten muß ich in etwa rechnen? Kommt eine Luftwärmepumpe günstiger?
Antwort von Willi Wunderlich

Wenn das Haus neu ist, befragen sie den Ersteller. Der Ersteller kennt alle Parameter des Gebäudes und kann sie umfassender beraten.

Eigene Frage stellen
?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Heizungen