Anmeldung Fachbetriebe
Erde, Luft & Wasser: die Wärmepumpe
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sie erhalten nur Angebote zu Ihrem gewünschten Heizungstyp
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anhand des Baujahrs ermitteln wir den Dämmstandard des Gebäudes
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Jüngere Geräte sind Gewährleistungsfälle
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Geben Sie nach Möglichkeit Hersteller und Modell an, um Ihr Angebot schneller zu erhalten
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Kesselleistung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Elektroheizung soll angeboten werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviele Räume sollen neu ausgestattet werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die ausgewählte Heizung benötigt Gas als Energieträger
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wissen Sie schon welche Art von Wärmepumpe Sie wünschen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sofern mit Solarenergie geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Angabe ermöglicht Abschätzung der Leistungsfähigkeit der gewünschten Anlage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Sofern mit Kamin geheizt werden soll, ist ein Anschluss an den Heizkreis notwendig
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 32 Minuten 33 Anfragen heute 4.4/5 aus 8969 Bewertungen

    Installation: Wärmepumpe mit Erdwärmesonden

    Bei der Installation einer Wärmepumpe sollten Sie einem Fachmann vertrauen, damit es zu keinen unerwarteten Komplikationen und damit verbundenen zusätzlichen Kosten kommt. Lesen Sie in diesem Artikel, was bei der Montage einer Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Erdwärmesonden auf Sie zukommt.
    Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Lange Genehmigungsphase

    Die Genehmigungsphase für eine Sole-Wasser-Wärmepumpe, die mit Erdwärmesonden arbeitet ist lang. Nach dem Beratungsgespräch und den errechneten Bohrmetern werden vor Ort die Stellen festgelegt, an denen die Erdwärmesonden gebohrt werden sollen. Die komplette Installation sollte von einem qualifizierten Unternehmen durchgeführt werden, damit keine Schäden oder unnötige Zusatzkosten entstehen. Erst wenn diese Phase abgeschlossen ist, kann die Bohrgenehmigung beantragt werden, auf die Sie zwischen 4 bis 6 Wochen warten müssen. Der nächste Schritt ist das Stellen der Bohranzeige, die Sie durchschnittlich nach 7 bis 14 Tagen erhalten. Für die eigentliche Montage der Erdwärmesonden benötigt die Bohrfirma ein bis eineinhalb Tage.

    2 Bohrverfahren für Einbau der Erdwärmesonden

    Bei dem traditionellen Bohrverfahren lockert der Bohrmeißel den Boden auf und das Gestein wird nach oben gespült und dort entsorgt. Seit September 2008 gibt es neues Verfahren, welches von der Firma Vaillant und deren Tochtergesellschaft Vaillant Geosysteme entwickelt wurde und Geojetting heißt. Diese Installation der Erdwärmesonden ist 4- bis 5-mal schneller als das traditionelle Bohrverfahren und kostet 20 bis 30 Prozent weniger. Normalerweise nimmt der Einbau der Erdwärmesonden 50 Prozent der Gesamtkosten ein. Das Geojetting bedient sich einem Wasserdruck von 1.000 bar, um die Erde zu entfernen.

    Das Besondere an der Montage mit dem Geojetting sind die Saphirdüsen, durch die mit sehr hoher Geschwindigkeit das Wasser austritt. Durch diese Energie löst sich das Gestein in feinkörnige Suspensionen auf und wird in den benachbarten Boden gepresst. Die hat zur Folge, dass keine Erde an die Oberfläche befördert werden muss und keine Schlammemissionen entstehen. Wenn das Loch gebohrt wurde, wird durch den Bohrstrang der Wärmetauscher eingeführt. Anschließend wird das Erdreich verpresst und gleichzeitig der Bohrstrang entfernt. Die Verpressung erfolgt mit einer Wasser-Zement-Suspension. Dies ist unerlässlich, damit ein optimaler Wärmeübergang möglich ist.

    Der Erdwärmesondenverteiler wird in einem Kanal zum Haus verlegt, damit eine Anbindung besteht und die Wärme weitergeleitet werden kann. Zusätzlich ist eine Mauerdurchführung notwendig, um direkt ins Haus zu gelangen.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Wärmepumpen
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de