Preis und Kosten einer Luft-Luft-Wärmepumpe

Der Anschaffungspreis sowie die laufenden Kosten fallen bei einer Luft-Luft-Wärmepumpe im Vergleich recht gering aus. Preise für die Anschaffung entfallen neben der Wärmepumpe besonders auf den Einbau und das dafür erforderliche Zubehör. Die Betriebskosten bestehen zum Großteil aus den laufenden Kosten für den Wärmepumpenstrom sowie den Kosten pro Jahr für die Wartung. Erfahren Sie, wie der Luft-Luft-Wärmepumpen-Preis durch gezielte Förderung gesenkt werden kann.
Gina  Doormann
Dieser Artikel wurde von
Gina Doormann für www.Heizungsfinder.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
HeizungenWärmepumpePreise & KostenLuft-Luft

Inhalt

Ein Installateur bringt eine Lüftungseinheit an.Eine Luft-Luft-Wärmepumpe verteilt Heizwärme über die Luft. | Bildquelle: © AdobeStock_stockphoto-graf

Anschaffungspreis und laufende Kosten für eine Luft-Luft-Wärmepumpe

Eine Heizung mit einer Luft-Luft-Wärmepumpe ist vergleichsweise günstig, da auf eine aufwändige Erschließung der Wärmequelle verzichtet werden kann. Somit entstehen für die Gesamtkalkulation folgende Investitionen:

  • der Preis für die Anschaffung der Wärmepumpe
  • der Preis für den Einbau
  • die Preise für erforderliches Zubehör
  • die laufenden Betriebskosten

Die Gesamtkosten für die Luft-Luft-Wärmepumpe, die Lüftung, Klimaanlage und Heizung liegen bei etwa 14.000 bis 22.000 Euro.

Preis für Anschaffung und Einbau der Wärmepumpe

Luft-Luft-Wärmepumpen sind in der Regel günstiger als andere Formen der Wärmepumpe und leichter zu installieren. Die anfallenden Wärmepumpe-Luft-Luft-Preise in der Anschaffung liegen bei etwa 10.000 Euro. Dabei macht die Wärmepumpe selbst einen Anteil von etwa 7.000 Euro bis 8.000 Euro aus. Die restlichen Kosten in der Anschaffung entfallen auf das Lüftungssystem und die Montage.

Luft-Luft-Wärmepumpe: Montagekosten

Im Vergleich mit anderen Wärmepumpen fallen die Kosten für die Installation der Luft-Luft-Wärmepumpe eher gering aus. Der Preis für die Installation mit Zubehör liegt bei rund 3.000 bis 6.000 Euro. Bei der Luft-Luft-Wärmepumpe verursacht die Besonderheit, dass sie an die Lüftungsanlage angebunden ist, zusätzliche Kosten. Kalkulieren Sie für die Lüftungsanlage weitere Ausgaben in Höhe von rund 3.000 bis 6.000 Euro.

Soll jedoch die Effizienz der Luft-Luft-Wärmepumpe gesteigert werden, so könnte ein zusätzlicher Luftbrunnen die Ausgaben erhöhen. Er wärmt die zugeführte Luft zusätzlich vor, was den zu überbrückenden Temperaturhub verringert. So lassen sich später die laufenden Kosten reduzieren. Für die Installation des Luftbrunnens müssen sie mit Kosten von rund 2.500 bis 3.000 Euro zusätzlich zur Luft-Luft-Wärmepumpe rechnen.

Insgesamt sind die Montagekosten im Vergleich mit anderen Wärmepumpen, zum Beispiel der Erdwärmepumpe, eher gering. Der Grund ist, dass keine aufwändige Erschließung notwendig ist.

  • Preise für Zubehör

Je nach Art und Modernität des Wärmeverteilsystems können weitere Kosten für Zubehör entstehen. Insbesondere in einem älteren Gebäude muss nahezu die komplette Heizkörperinfrastruktur ersetzt werden, was eine große Investition ist. Denn da die Luft-Luft-Wärmepumpe die Wärme über die Luft und nicht über einen Heizwasserkreislauf verteilt, benötigt sie anstelle von Heizkörpern oder Heizflächen ein Lüftungswärmesystem. Wird die Luft-Luft-Wärmepumpe direkt in ein neu gebautes und gut gedämmtes Passivhaus eingebaut, fallen Kosten für Zubehör daher nicht ins Gewicht – denn das neue Haus wird von vornherein mit einer für die Luft-Luft-Wärmepumpe passenden Lüftungsanlage ausgestattet.

Luft-Luft-Wärmepumpe-Kosten durch staatliche Förderung senken

Da Luft-Luft-Wärmepumpen für die Raumwärme eingesetzt werden, können die Anschaffungskosten durch Fördergelder in Höhe von etwa 35 Prozent gesenkt werden. Durch diese Zuschüsse der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird die ohnehin durch geringe Kosten sehr ansprechende Luft-Luft-Wärmepumpe noch einmal attraktiver.

Es werden nicht nur die Anschaffungskosten der Luft-Luft-Wärmepumpe gefördert, sondern auch Ausgaben für Umfeldmaßnahmen, wie: Installation, Inbetriebnahme, Einbindung von Experten. Um eine Förderung für die Kosten der Luft-Luft-Wärmepumpe zu erhalten, muss die Bezuschussung unbedingt vor der Beauftragung von Fachbetrieben beantragt werden.

Laufende Kosten der Luft-Luft-Wärmepumpe

Die laufenden Betriebskosten einer Luft-Luft-Wärmepumpe fallen im Vergleich zu Erdwärme oder Wasser etwas höher aus, da die Wärmequelle Luft keine konstante Temperatur hat. Für einen effizienten und stromsparenden Betrieb benötigt die Wärmepumpe jedoch eine möglichst gleichbleibende Temperatur der Wärmequelle.

Auch die Erzeugung von Warmwasser mithilfe der Luft-Luft-Wärmepumpe steigert den Stromverbrauch und somit die Betriebskosten. Das Erwärmen von Wasser mithilfe der Luft-Luft-Wärmepumpe ist aus Kostengründen absolut unüblich. Die Luft-Luft-Wärmepumpen-Kosten pro Jahr für Strom können nicht pauschal benannt werden, da sie in starker Abhängigkeit zum jeweiligen Gebäude stehen.

Vergleichen Sie in jedem Fall die jeweiligen Preise der unterschiedlichen Stromanbieter, da sich beispielsweise durch die Nutzung spezieller Tarife für Wärmepumpenstrom die jährlichen Kosten senken lassen. Es gilt aber stets: Je besser der energetische Standard und Dämmstandard eines Hauses sind, desto geringer sind die Stromkosten für den Betrieb der Luft-Luft-Wärmepumpe.

Da die Luft-Luft-Wärmepumpe nahezu wartungsfrei ist, entfallen nur geringe Kosten in Höhe von etwa 150 Euro auf Pflege und Wartung. Ein weiterer Kostenpunkt ist der regelmäßige Filterwechsel: Hier verursacht die Luft-Luft-Wärmepumpe nochmals Ausgaben in Höhe von etwa 50 Euro pro Wechsel. Für den geringen Wartungsbedarf sorgt nicht zuletzt der Wegfall eines Kältemittelkreislaufes, wie er bei anderen Wärmepumpen üblich ist.

Die Betriebskosten der Luft-Luft-Wärmepumpe werden durch verschiedene Aspekte beeinflusst. Der wichtigste Aspekt ist dabei der Heizwärmebedarf des jeweiligen Gebäudes. Er setzt sich zusammen aus dem Dämmstandard des Objektes und der zu beheizenden Fläche. Relevant sind weiterhin die JAZ und der Strompreis.

Welche Heizkörper zu Wärmepumpen passen, haben wir in einem gesonderten Beitrag beschrieben.

FAQ

Was kostet eine Luft-Luft-Wärmepumpe im Einfamilienhaus?

Die Anschaffungskosten für eine Luft-Luft-Wärmepumpe im Einfamilienhaus liegen bei etwa 7.000 bis 10.000 Euro.

Was ist eine Luft-Luft-Wärmepumpe?

Luft-Luft-Wärmepumpen nutzen keinen Heizwasserkreislauf zur Wärmeübertragung, sondern die Luft.

Kann man die Kosten für eine Luft-Luft-Wärmepumpe durch Förderungen senken?

Ja, die Anschaffungskosten für eine Luft-Luft-Wärmepumpe lassen sich mit der BEG-Förderung um mindestens 35 Prozent senken.

Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

[Zum Anfang]

Weiterlesen zum Thema "mit Photovoltaik"