Anmeldung Fachbetriebe

Lautstärke einer Luftwärmepumpe & Lärm-Vermeidungs Maßnahmen

In Ballungsgebieten, wo Menschen in immer kleineren Grundstücken immer enger aneinander rücken, spielt die Lautstärke der Wärmepumpe eine immer größer werdende Rolle. Die bestehenden Vorschriften und Verordnungen zum Schallschutz gegen Lärm und Geräusch sind bei Innen- und Außenaufstellung einzuhalten und verlangen daher eine sorgfältige Planung bereits in der Entwurfsphase.
Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Wärmepumpe: Lärm / Lautstärke einer Luftwärmepumpe dämpfen

Wärmepumpe & Lärm

In Deutschland dürfen bestimmte Richtwerte bei der Immission von Lärm nicht überschritten werden. Bei der Wärmepumpe im allgemeinen und der Luftwärmepumpe im besonderen ist dabei der Schallleistungspegel maßgeblich, der in dB (Dezibel) gemessen wird.

Bei der Luftwärmepumpe Innenaufstellung liegt der Schallleistungspegel je nach Heizleistung zwischen 48 und 57 dB(A), bei der Außenaufstellung zwischen 56 und 63 dB(A). Als Faustregel gilt, dass sich bei einer Verdoppelung des Abstands zur Schallquelle der Schalldruckpegel um 6 dB(A) reduziert.

Um dem Planer eine Praxishilfe an die Hand zu geben, hat der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP) mit einigen Wärmepumpenherstellern zusammen einen „Leitfaden Schall“ auf Grundlage der TA Lärm (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm) für die Installation von Wärmepumpen erarbeitetet. Zusätzlich stellt der Bundesverband Wärmepumpe auf seiner Internetseite einen "Schallrechner" bereit. Mit diesem lässt sich u.a. der notwendige Abstand der Wärmepumpe zu Nachbargrundstücken ermitteln.

Grenzwerte für Schallimmissionen in Deutschland

In Wohngebieten dürfen laut TA Lärm in Deutschland folgende Grenzwerte bei Immissionen von Lärm außerhalb von Gebäuden nicht überschritten werden:

  • Kerngebiete, Mischgebiete, Dorfgebiete: Tags 60 dB(A), Nachts 45 dB(A)
  • Allgemeine Wohngebiet und Kleinsiedlungsgebiete Tags 55 dB(A), Nachts 40 dB(A)
  • Reine Wohngebiete: Tags 50 dB(A), Nachts 35 dB(A)
  • Kurgebiete, Krankenhäuser, Pflegeanstalten: Tags 45 dB(A), Nachts 35dB(A)

Innerhalb von Gebäuden gelten noch strengere Grenzen für die Lautstärke der Wärmepumpe bzw. der Luftwärmepumpe: Tags 35 dB(A), Nachts 25 dB(A)

Maßnahmen zur Lärm-Minderung bei Innenaufstellung

Grundsätzlich ist eine mögliche Übertragung von Geräusch und Lautstärke einer Luftwärmepumpe bei Innenaufstellung auf angrenzende Räume nicht auszuschließen. Bei der Raumplanung ist zu berücksichtigen, dass leere Räume und schallharte Böden (z.B. Fliesen) die Lautstärke der Luftwärmepumpe erhöhen können. Um das Geräusch der Wärmepumpe zu minimieren, ist die Luftwärmepumpe vom Gebäude möglichst gut zu entkoppeln. Zu vermeiden ist beispielsweise die Aufstellung einer Wärmepumpe auf Leichtbauböden oder auf einer Trittschalldämmung. Die Geräusch Dämmung einer Luftwärmepumpe kann gut durch eine Kombination von einem Betonfundament mit untergelegter Gummimatte erreicht werden.

Viel Lärm und eine unangenehme Lautstärke entwickeln auch zu klein dimensionierte Luftkanäle, eine ungünstige Luftführung mit zu vielen Umlenkungen oder schlecht schallisolierte Zwischenräume zwischen Mauerwerk und Luftführungskanälen.

Maßnahmen zur Lärm-Minderung bei Außenaufstellung

Bei einer Wärmepumpe in Außenaufstellung ist zu vermeiden, das das Ausblasen der Luft direkt zum Nachbargebäude oder auf eigene angrenzende Gebäudeteile führt, weil durch die Schallreflexion Lärm entsteht und die Lautstärke zu hoch werden kann. Besser ist die Aufstellung und Ausblasrichtung der Wärmepumpe zur Straßenseite. Die Aufstellung der Luftwärmepumpe auf einer schallschluckenden Rasenfläche vermindert das Geräusch und damit die Lautstärke. Außerdem ist darauf zu achten, dass der Luftstrom der Wärmepumpe an keiner Stelle behindert wird und das beim Anschluss der Wärmepumpe an Rohr- und Elektroleitungen auf eine schalltechnische Entkopplung zur Hausinstallation zu achten ist, weil sonst der Lärm zu groß wird.

Wie die Lautstärke einer Wärmepumpe reduziert werden kann, sollte immer die fachkundige Prüfung durch einen Wärmepumpen Installateur ergeben.

(Abbildung: © Bundesverband Wärmepumpe)

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de