Anmeldung Fachbetriebe
Erde, Luft & Wasser: die Wärmepumpe
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Wählen Sie eine Tätigkeit aus
Bitte wählen Sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gerät jünger als 2 Jahre
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Modell der Heizung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviel Quadratmeter werden beheizt?
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Anlagengröße
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Wärmepumpe
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
In welcher Region wohnen Sie
Für die Suche nach regionalen Anbietern
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Anhand Ihres Wohn- bzw. Projektortes ermitteln wir direkt eine Vorauswahl an Fachbetrieben für Ihr Vorhaben
    Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld...
    Passende Betriebe in der Region werden gesucht
    Angebote in Region werden ausgewertet
    23 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
    Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
    Wer soll die Angebote erhalten:
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5) 16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    19Minuten seit letzter Anfrage
    25 Anfragen heute
    629.837 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 19 Minuten 25 Anfragen heute

    Bestandteil der Wärmepumpe: Brunnen

    Die Wasser-Wasser-Wärmepumpe arbeitet mit 2 Brunnen, um die Heizung und das Brauchwasser zu erhitzen. Dabei ist das Grundwasser die regenerative Wärmequelle. Informieren Sie sich aber vorher, ob diese Variante bei Ihnen möglich ist. Weitere Hinweise erhalten Sie in diesem Artikel.
    Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Zwei Brunnen für Wasser-Wasser-Wärmepumpe

    Eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe benötigt 2 Brunnen, um die benötigte Wärme für die Heizung und das Brauchwasser zu erzeugen. Aus dem Zapfbrunnen wird das Grundwasser entnommen und zur Wärmepumpe geführt, welche dort die Wärme entzieht und für das Haus zum Heizen nutzt. Nachdem dies geschehen ist, fließt das erkaltete Grundwasser in den zweiten Brunnen, den Schluckbrunnen, um wieder in das Grundwasser zurückgeführt zu werden. Die Brunnen können sehr unterschiedlich tief sein, je nach Grundwasserstand. Dieser kann bereits in 4 m Tiefe sein oder aber erst in 50 m.

    Geringer Flächenbedarf, aber nicht überall möglich

    Der Vorteil der Variante mit Brunnen ist der geringe Flächenbedarf und die relativ konstante Temperatur des Grundwassers. Bevor Sie sich für eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe entscheiden, brauchen Sie für diesen Bau eine amtliche Genehmigung. Denn nicht jedes Grundwasser ist dafür geeignet. Wenn zum Beispiel eine schlechte Wasserqualität vorhanden ist und das Grundwasser chemisch aggressiv ist, dann kann es die Brunnen und die Wärmepumpe zerstören. Dies kann naturgegeben sein oder auch durch das Düngen entstehen. Ebenfalls muss genügend Grundwasser vorhanden sein und die Fließgeschwindigkeit nicht zu stark sein - 0,8 m sind optimal. Ob ausreichend Grundwasser für die Wärmepumpe zur Verfügung steht, ermittelt ein dreitägiger Pumpversuch.

    In der Bauphase ist darauf zu achten, dass die beiden Brunnen mindestens 15 m voneinander entfernt sind. Da die Brunnen gleichzeitig das Grundwasser nutzen, ist es auch sehr wichtig, dass der Brunnen, der das Wasser aufnimmt (Zapfbrunnen), vor dem Schluckbrunnen positioniert wird. Also muss zuerst der Zapfbrunnen und dann in Fließrichtung des Grundwassers der Schluckbrunnen gegraben werden. Sonst würde das kalte und verbrauchte Wasser für die Heizung genutzt werden.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Wärmepumpen
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de