Anmeldung Fachbetriebe
Erde, Luft & Wasser: die Wärmepumpe
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Wählen Sie eine Tätigkeit aus
Bitte wählen Sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gerät jünger als 2 Jahre
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Modell der Heizung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wieviel Quadratmeter werden beheizt?
Die Angabe ermöglicht eine Einschätzung der benötigten Anlagengröße
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Wärmepumpe
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
In welcher Region wohnen Sie
Für die Suche nach regionalen Anbietern
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Anhand Ihres Wohn- bzw. Projektortes ermitteln wir direkt eine Vorauswahl an Fachbetrieben für Ihr Vorhaben
    Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld...
    Passende Betriebe in der Region werden gesucht
    Angebote in Region werden ausgewertet
    27 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
    Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
    Wer soll die Angebote erhalten:
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5) 16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    25Minuten seit letzter Anfrage
    25 Anfragen heute
    629.838 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 25 Minuten 25 Anfragen heute

    Absorptionswärmepumpe

    Die Absorptionswärmepumpe ist eine Gaswärmepumpe, die seit 2009 im mittleren Leistungsbereich (20 bis 40 kW) eingesetzt wird und deren Kompressor thermisch durch ein Ammoniak-Wasser-Gemisch verdichtet wird. Die Absorptionswärmepumpe kommt in Neu- und Bestandsbauten zum Einsatz und nutzt als Primärwärmequelle Luft, Wasser und Erde.
    Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Absorptionswärmepumpe: Heizen und Kühlen mit Erd-Gas

    Absorptionswärmepumpe© Robur GmbHDie Absorptionswärmepumpe gehört zu den Sorptions-Gaswärmepumpen, wo die Verdichtung auf thermischem Weg stattfindet. Dabei stellt ein modulierender Gasbrenner die nötige Antriebsenergie zur Verfügung. Diese Gas Wärmepumpen-Variante wird vor allem im Leistungsbereich bis 40 kW eingesetzt. Man unterscheidet bei den Gas Wärmepumpen die Gasmotorwärmepumpe, die Absorptionswärmepumpe und die Zeolith Wärmepumpe.

    Marktreife der Absorptionswärmepumpe

    Der niedersächsische Energieversorger EWE führt seit 2009 einen großen Feldversuch mit Gas Wärmepumpen im kleineren Leistungsbereich für Ein- und Mehrfamilienhäuser durch. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Absorptions Wärmepumpe in Sachen Effizienz, Umweltverträglichkeit und Leistungsfähigkeit mit der konventionellen Erdgas-Brennwerttechnik mithalten kann. Die Absorptions Wärmepumpe ist seit 2009 marktreif und wird seitdem mit großem Erfolg in vielen Ein- und Mehrfamilienhäusern eingesetzt. Aktuell unterstützt u.a. der Flüssiggasversorger Progas Interessenten mit einem Rundum-Service bei der Installation einer Flüssiggas-Wärmepumpe, von der Planung bis zur Montage.

    Einsatzgebiete und Vorteile der Absorptionswärmepumpe

    Die Absorptions Wärmepumpe kann sowohl an Niedertemperatursysteme wie Fußbodenheizungen wie auch an traditionelle Heizkörper mit hohen Vorlauftemperaturen bis 70 °C angeschlossen werden. Die Absorptions Wärmepumpe lässt sich problemlos in bestehende Systeme integrieren. Die Absorptions Wärmepumpe wird zum Heizen, Kühlen, Entfeuchten und zur Warmwasseraufbereitung genutzt und kann flexibel alle Primärwärmequellen wie Wasser, Luft und Erde nutzen. Sie kann sowohl in Bestandsbauten integriert werden als auch in Neubauten zum Einsatz kommen.

    Absorptionswärmepumpe: Funktion, Effizienz und Umweltverträglichkeit

    Die Absorptions Wärmepumpe absorbiert das verdampfte Kältemittel in einer flüssigen Lösung, zum Beispiel einem Ammoniak-Wasser-Gemisch. Das flüssige Gemisch wird über eine Lösungspumpe in den Austreiber befördert. Dort erfolgt eine Wärmezufuhr durch einen Erdgasbrenner. Dies erhöht den Druck und die Temperatur. Das Kältemittel verdampft und kondensiert anschließend im Verflüssiger unter Wärmeabgabe an das Wärmenetz.

    Die Kombination Erd-Gas plus Umweltwärme bringt eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes von 20 bis 30  Prozent gegenüber der Erd-Gas Brennwerttechnik. Auch der Vergleich mit der Wirtschaftlichkeit einer Elektrowärmepumpe und der zu deren Betrieb nötigen Stromproduktion fällt zu Gunsten der Absorptionswärmepumpe aus: Während bei der Primärenergie Erdgas fast 100 Prozent in den Wärmepumpen-Prozess eingespeist werden, beträgt der Wirkungsgrad bei der Stromerzeugung gerade einmal 37 Prozent. Die Absorptionswärmepumpe hat nur wenige mechanisch bewegte Teile. Ihr Wartungsaufwand ist deshalb sehr gering. Nicht ganz so eindeutig ist der Vergleich der Arbeitszahlen von Strom- und Gaswärmepumpen. Pro Kilowattstunde (kWh) Erdgas erzeugen Gaswärmepumpen 1,2 bis 1,6 kWh Wärme.

    Ob eine Absorptionswärmepumpe im Einzelfall wirtschaftlich ist, beurteilt gern ein Wärmepumpen Fachbetrieb in ihrer Nähe.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Wärmepumpen
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de