Kontrollierte Durchlüftung für das ganze Haus

Entscheidet man sich beim Bau eines Hauses oder bei seiner Sanierung für den Einbau einer Lüftungsanlage, kann man daraus einen vielfältigen positiven Nutzen ziehen. Sie spart Energie, verbessert spürbar die Luftqualität, senkt die Luftfeuchtigkeit im Haus und trägt spürbar zum Wohlbefinden des Nutzers bei. Eine zentrale Lüftungsanlage kann als Baukonzept für das gesamte Haus eine komfortable Lösung für das Durchlüften der Räumlichkeiten bieten.

Zentrale Lüftungsanlage - Frische Luft mit System

Bei einer zentralen Lüftungsanlage handelt es sich nicht um eine Klimaanlage. Anders als bei dieser, wird bei einer zentralen Lüftungsanlage lediglich frische Luft von aussen zugeführt. Es findet kein Vermischen mit der verbrauchten Raumluft oder das Zuführen von Feuchtigkeit statt. Die zugeführte Aussenluft wird auch nicht gekühlt oder vorher erwärmt. Sie ersetzt also in den Heizperioden nicht das Heizsystem, sondern wirkt sich durch seine Eigenschaften unterstützend aus.

Zentrale Lüftungsanlage

 

Die zentrale Lüftungsanlage ist  ein System, welches unabhängig von äußeren Faktoren kontrolliert frische Luft von außen zuführt. Gleichzeitig führt die zentrale Lüftungsanlage die verbrauchte Luft aus den Räumen ab. Das Be- und Entlüften findet jeweils mit dem Einsatz eines Ventilators statt. Die Räume mit der bestmöglich gewünschten Luftqualität wie das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer bekommen die Frischluft zugeführt. Die verbrauchte Luft wird aus den Feuchträumen, wie dem Badezimmer und den Räumen mit hoher Geruchsbelastung wie der Küche, abgesaugt. Durch die individuell einstellbaren Ventilatoren ist auch der Luftwechsel den Bedürfnissen anpassbar.

Zentrale Lüftungsanlage - die Lösung für das gesamte Haus

Eine zentrale Lüftungsanlage ist beim Bau eines Neubaus zu empfehlen, da man hierbei das Gesamtkonzept in die Planung mit einfließen lassen kann. Zu Erörtern sind in der Bauplanung der ideale Standpunkt für das zentrale Lüftungsgerät, sowie die optimale Verteilung der Kanäle für das Lüftungsverteilsystem. Die Luftein- bzw. Auslässe für eine zentrale Lüftungsanlage werden oberhalb der Heizkörper verbaut, so dass sich die zugeführte Luft angemessen erwärmen kann. Die einfache Baulösung ist hier eine zentrale Lüftungsanlage, die ohne Wärmerückgewinnung und ohne Warmwasserbereitung arbeitet.

Zieht man in Betracht, die verbrauchte, erwärmte Abluft einem weiteren Nutzen zuzuführen, kann man sich auch dazu entscheiden, eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung oder Warmwasserbereitung zu wählen. Die zentrale Lüftungsanlage eignet sich für sanierte Häuser nur bedingt. Hier kommt das System für eine dezentrale Lüftungsanlage besser zum Tragen.

Wenn Sie sich für eine zentrale Lüftungsanlage und deren Planung oder Einbau interessieren, können Sie über unser kostenloses Angebot in ihrer Nähe erfahrene Fachbetriebe finden.


Das könnte sie auch interessieren:

Die Heizkosten für Pellets werden generell als niedrig beworben. Ist das so? Wir zeigen durchschnittliche Heizkosten mit Pellets und vergleichen andere Systeme.
Hier finden Sie einen Systemvergleich zu den Heizkosten im Neubau. Welche Heizung schneidet im Neubau am besten ab? Eine Entscheidungshilfe von Heizungsfinder.

Autor: Thorben Frahm