Zirkulationspumpe: Warmwasser wirtschaftlicher vorhalten

Warmwassersysteme müssen dem Anspruch gerecht werden, dass möglichst wenig kaltes Wasser ungenutzt aus der Leitung läuft. Diesen versteckten Wirtschaftlichkeitsaspekt bei der zentralen Warmwasserbereitung gleicht eine Zirkulationspumpe aus. Sie stellt jederzeit gleichbleibend warmes Wasser in der Leitung bereit. Das spart Wasser und Betriebskosten und erhöht den Komfort in Küche und Bad.

Zirkulationspumpe: Warmwasser sparen und Energieverbrauch senken

Es ist ein bekanntes Problem der zentralen Warmwasserbereitung: Je nach Rohrdurchmesser der Leitungen und Entfernung vom Warmwasser-Erzeuger läuft eine ungenutzte Menge kaltes Trinkwasser aus dem Wasserhahn oder der Dusche. Dieses Wasser fließt sprichwörtlich den Bach hinunter und geht verloren. Es sei denn, das kalte Wasser wird vorher aufgefangen und z.B. als Brauchwasser zum Blumen gießen verwendet. 

Warmwasser ab dem ersten Tropfen

Der Einbau einer Zirkulationspumpe ändert dieses Problem und rentiert sich in vielerlei Hinsicht. Die Zirkulationspumpe sorgt dafür, dass das Warmwasser kontinuierlich im Leitungssystem fließt und jederzeit verfügbar ist ohne Wartezeit. Ungenutztes, kaltes Brauchwasser gibt es praktisch nicht. Dies hilft, weniger Trinkwasser zu verbrauchen und Betriebskosten zu sparen. 

Die Kosten für eine Zirkulationspumpe sind überschaubar. Der Preis einer Zirkulationspumpe beginnt bei 150 €. Bei den derzeitigen Strompreisen spart der Besitzer rund 30 € pro Jahr beim Stromverbrauch - vom Effekt Trinkwasser zu sparen, das nicht als ungenutztes Brauchwasser abfließt, einmal abgesehen. Hinzu kommen eventuelle Rohrleitungskosten und deren Dämmung. So werden effektiv Kosten der Warmwasserbereitung gesenkt.

Intelligente Steuerung für wirtschaftlichen Betrieb

Am effektivsten arbeiten Zirkulationspumpen mit einer integrierten Steuerung. Diese Steuerung regelt die Warmwasser-Zirkulation, indem Sie die Zirkulationspumpe nur aktiviert, wenn das Warmwasser in der Leitung zu kalt wird. Eine andere Möglichkeit bietet eine Zeitschaltuhr. Denn die zeitliche Steuerung der Zirkulation verhindert, dass in Zeiten der Abwesenheit - Arbeit, Urlaub oder Wochenende bei der Familie - und in der Nacht das Warmwasser unnötig zirkuliert. 

Individuelle Lösungen für den Einbau und die Steuerung einer Zirkulationspumpe hat der Heizungs-Fachbetrieb in Ihrer Nähe. 

 

Das könnte sie auch interessieren:

Hier finden Sie die aktuellen Heizkosten für Gas, wie Sie ihren Gasanbieter wechseln und Sie ihre Heizung auf Vordermann bringen, wenn die Heizkosten hoch sind.
Über die KfW Bankengruppe können Sie Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen für die Modernisierung ihrer Heizungsanlage erhalten. Die Programme im Detail.

Autor: Thorben Frahm