Welche Leistung eine Heizung benötigt

Wieviel kW braucht eine neue Heizung für mein Haus? Diese Frage treibt praktisch jeden Immobilienbesitzer einmal um. Pauschale Angaben kann man guten Gewissens nicht geben - zu unterschiedlich sind die Gebäude. Anhand einiger Faustformeln und Anhaltspunkte kann man jedoch schon zu einigen Erkenntnissen gelangen, wieviel kW die Heizung braucht. Diese Angaben können im Gespräch mit Fachleuten wertvoll sein und bei der Wahl des Heizsystems weiterhelfen.

Wieviel kW? Heizung im Einfamilienhaus richtig dimensionieren

Der theoretische Hintergrund: die maximale Leistung einer neuen Heizung im Einfamilienhaus zu bestimmen ist im Prinzip recht einfach. Ein Kessel wird in seiner Höchstleistung derart ausgelegt, dass er an den statistisch ermittelt kältesten Tages eines Jahres (Auslegungstemperatur) eine festgelegte Temperatur im Haus sicherstellen kann. Aus dieser Heizlast ergibt sich dann die Leistung des Kessels in Watt bzw. Kilowatt (kW) der Heizung.

Die genannte Auslegungstemperatur wird allerdings nur selten erreicht, der Kessel arbeitet also den größten Teil der Heizzeit über im Teillastbereich. Für moderne Brennwertkessel, die gut modulieren können ist dieser Sachverhalt nicht ganz so ausschlaggebend. Diese Kessel können ihre Leistung gut dem vorherrschenden Bedarf anpassen und ihre Leistung ohne größere Wirkungsgradverluste herunterregeln. Man sollte aber trotzdem darauf achten, dass die Kesselleistung gut zum tatsächlichen Wärmebedarf passt.

Heizlasten verschiedener Gebäudeklassen im Überblick

Wesentliche Einflussgrößen, wieviel kW eine Heizung braucht, sind unter anderem die Gebäudegröße und der energetische Standard, nach dem es errichtet worden ist. Auch in welchem Bundesland sich das Gebäude befindet (s.o. Auslegungstemperatur) und ob das Gebäude freistehend ist, bestimmt die nötige Kesselleistung mit. In der folgenden Grafik sehen Sie eine beispielhafte Aufstellung üblicher Heizlasten in kW.

Wieviel kW für Heizung?Richtwerte zur Bestimmung der Heizlast in kW abhängig von der Gebäudeklasse,
Grafik: © VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V. (VdZ)

 

Heizlasten im Neubau & Altbau ermitteln

Wie wird die Heizlast und wieviel kW eine Heizung braucht, in der Praxis bestimmt? Das Verfahren hängt auch hier wieder stark davon ab, ob es sich um einen Neubau oder einen Bestandsbau handelt.

Bei der Heizung im Neubau kann die Frage, wieviel kW die Heizung benötigt, relativ klar beantwortet werden: hier erfolgt eine exakte Berechnung der Heizlast durch die DIN EN 12831. Sie umfasst zusätzlich zu den obigen Faktoren Transmissionswärmeverluste an Luft, Erdreich oder Energiegewinne und -Verluste durch Sonneneinstrahlung und vieles mehr. Hier lassen sich die nötigen kW sehr genau festlegen.

Bei der Heizung im Altbau ist man hingegen aufgrund oft fehlender Unterlagen auf Schätzungen, statistische Verfahren (vgl. Jagnow/Wolff) oder eine Auslastungsmessung angewiesen. Eine grobe Eigeneinschätzung kann man auch selbst vornehmen. Hierzu teilt man den bekannten Jahresverbrauch mit der Anzahl der Stunden, die eine Heizung pro Jahr läuft.

Beispiel: Ein Einfamilienhaus in Düsseldorf verbraucht 30.000 kWh/a (Kilowattstunden pro Jahr) für Raumheizung und Warmwasserbereitung. Die Jahresheizzeit ist für diesen Ort mit 2100 Vollbenutzungsstunden beziffert (andere Orte weichen etwas ab).

Ergebnis: 30.000 (kWh) : 2100 (h) =  14 kW Heizlast. 

Falls Sie nur den Brennstoffverbrauch in Litern Heizöl / Kubikmeter Gas kennen: diese liefern etwas 10 kWh Energie pro Liter (Öl) bzw. Kubikmeter Gas.

Für alle Angaben aus Grafik & Beispielrechnung gilt jedoch: dies sind nur grobe Anhaltspunkte und ersetzen nicht die fachgerechte Heizlastberechnung oder Vor-Ort-Analyse durch einen Fachmann. Gerade im Bestandsbau sind alte Heizungen oft überdimensioniert und durch ein neue Heizung können viele verborgene Einsparpotentiale gehoben werden.

Fachbetriebe für Heiztechnik helfen Ihnen bei der Frage, wieviel kW ihre Heizung braucht und Sie erstellen Ihnen gerne Kostenvoranschläge für den Heizungstausch. Im kostenlosen Heizungsfinder Forum unterstützt Sie die Heizungsfinder-Community gern zu allen Fragen rund um den Heizungstausch.


Das könnte sie auch interessieren:

Heizungsfinder zeigt Ihnen, wie Sie ihre alte Heizung effizient wieder auf Vordermann bringen: Kesseltausch & Systemoptimierung im Überblick.
Bei der Planung für den Neubau erweist es sich als überaus effizient, eine Wohnraumlüftung, neben dem Prinzip der Wärmedämmung mit einzubeziehen.

Autor: Heizungsfinder