Heizmöglichkeiten im Themenüberblick

In unserer dreiteiligen Reihe "Heizmöglichkeiten" stellen wir Ihnen verschiedene Ansätze vor, wie Sie zu dem Heizsystem finden, das am besten zu ihren Vorstellungen und ihrer Immobilie passt. Im folgenden Übersichtstext finden Sie jeweils eine Kurzzusammenfassung des entsprechenden Artikels mit einem weiterführenden Hinweis zum Volltext. Erfahren Sie, welche Heizmöglichkeiten ihrem Anforderungsprofil entsprechen.

Heizmöglichkeiten - besonders günstig, sparsam oder umweltfreundlich?

Heizmöglichkeiten

Wenn niedrige Anschaffungskosten wichtig sind

Die Kostenfrage steht natürlich oft am Anfang jeder Entscheidung. Im Heiztechnikbereich finden Sie Systeme mit geringen Investitionskosten, aber höheren Verbrauchskosten und umgekehrt.

Falls Sie kapitalbedingt oder aus Vorliebe heraus eher eine Heizung suchen, die in der Anschaffung sehr preiswert ist, bietet sich eine moderne Brennwertheizung an. Sie sind für Gas oder Öl erhältlich und decken alle gängigen Anforderungsbereich ab - sie heizen Einfamilienhäuser ebenso komfortabel und zuverlässig wie Mehrfamilienhäuser oder auch große gewerbliche und industrielle Gebäudekomplexe.

  • Wieviel eine Brennwertheizung kostet und welche weiteren Heizmöglichkeiten noch finanziell attraktiv sein könnten, erfahren Sie im Artikel "Günstig Heizen".

Wenn Sie lieber sparsam Heizen möchten

Wenn Ihnen eher langfristige Ersparnisse beim Heizen am Herzen liegen, ändert sich die Rangfolge der idealen Heizsysteme deutlich. Heizmöglichkeiten wie Pelletheizung oder Wärmepumpe kosten zwar deutlich mehr in der Anschaffung, überzeugen aber durch niedrige Heizkosten, so dass man über die Lebensdauer gerechnet oftmals gegenüber fossil befeuerten Heizungen im Plus landet. Am Beispiel eines sanierten Altbaus nach KfW 70 Standard zeigen wir, wie sich die verschiedenen Systeme in der Praxis schlagen.

  • Im folgenden Text zeigen wir aktuelle Brennstoffpreise und verschiedene Heizmöglichkeiten im direkten Vergleich unter "Sparsam Heizen".

Wenn umweltschonende Heiztechnik an erster Stelle steht

Investitionskosten und Verbrauchswerte sind allerdings nicht alles, wenn es um die Wahl einer neuen Heizung geht: Heizungen erzeugen Emissionen. Hierzu zählen neben Kohlenstoffdioxid (CO2) unter anderem Stickoxide, Kohlenstoffmonoxid oder Feinstäube kleiner als 10 Mikrometer. Wir zeigen anhand von Daten der Stiftung Warentest und des Umweltbundesamtes beispielhafte Emissionswerte der gängigen Heizmöglichkeiten auf.

Auch unser kostenfreier Heizungsratgeber kann Ihnen bei der Wahl zwischen den Heizmöglichkeiten behilflich sein - probieren Sie ihn doch einfach mal aus. Wenn Sie professionelle Beratung in Anspruch nehmen möchten oder Experten für die Installation aus ihrer Region suchen, können Sie hier Fachbetriebe für Heizungen finden.


Das könnte sie auch interessieren:

Hier finden Sie einen Systemvergleich zu den Heizkosten im Neubau. Welche Heizung schneidet im Neubau am besten ab? Eine Entscheidungshilfe von Heizungsfinder.
Wir zeigen, welche Heizsysteme ebenso preiswert wie effizient heizen und wie Sie eine günstige Heizung für Ihr Haus finden.

Autor: Thorben Frahm