Einfach die richtige Heizung finden
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
3 Anfragen heute
4.4 von 5 (7395 Bewertungen)

Der Wärmetauscher

Der Wärmetauscher ist ein wichtiger Bestandteil in der modernen Heizungs­technik. Er macht es möglich, dass zum Beispiel Energie, die in Gasen steckt und ungenutzt als Abwärme verloren geht, wiederverwendet werden kann. Erfahren Sie mehr über die geniale Technik und wie Sie mit einem Wärmetauscher im Haushalt bares Geld sparen.
Jetzt Fachbetriebe für Heizungen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

So funktioniert ein Wärmetauscher

WärmetauscherBildquelle: DieTerHoeven GmbH

Der Wärmetauscher wird in der Fachsprache auch "Wärmeübertrager" genannt. Mit seiner Hilfe kann Energie von einem Material zum anderen übertragen werden. Das Besondere hierbei ist, dass die Körper nicht miteinander in Kontakt kommen. Die Wärme wird in diesem Fall durch eine Flüssigkeit oder ein Gas übertragen.

Wärmetauscher in der Heizungstechnik

Wärmetauscher kommen zum Beispiel im Hausgebrauch vor, um Brauchwasser oder Wasser für Heizungen zu erwärmen.

Eine Gastherme erhitzt Wasser mit einer Gasflamme. Dabei wird die Wärmeenergie der Flamme über einen Wärmetauscher auf das durchlaufende Wasser übertragen. Von der Heiztherme erhitzt und angetrieben strömt das Wasser durch das Rohrsystem der Heizungsanlage und bildet dabei einen Kreislauf. Über den so genannten Wasserzulauf läuft es in den Heizkörper, weiter über den Wasserrücklauf und schließlich zurück in die Therme, wo es von neuem erhitzt wird.

Wärmetauscher in der Brennwerttechnik

In der Brennwerttechnik ist die Vorgehensweise ein wenig anders. Hier werden die warmen Abgase der Therme genutzt, in den Wärmetauscher abgeleitet und in einem wärmespeichernden Behälter aufgefangen. Das Rohr für den Wasserrücklauf der Heizung führt genau durch diesen Behälter. Durch warmes Kondenswasser wird das Wasser auf seinem Rückweg aus der Heizung bereits wieder vorgewärmt.

Vorteil dieser Technik ist, dass die Therme weniger Energie verbraucht, um das kalte Rücklaufwasser wieder auf Heiztemperatur zu bringen. Das spart bares Geld und hilft, die Umwelt zu schonen.

Wir finden die besten Heizungen Heizungs Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
"Dieser Artikel wurde erstellt von:" Oliver Behrla", Redakteur www.Heizungsfinder.de"
Weitere Artikel