Anmeldung Fachbetriebe

Wärmepumpen verstehen

Wärmepumpen sind erklärungsbedürftiger als andere Heiztechniken, weil technisch komplexer. Das sorgt bei manchen für Vorbehalte, die jedoch unbegründet sind. Mit diesem dreiteiligen Inhaltsverzeichnis wollen wir Ihnen einen Überblick über die Wärmepumpen Thematik geben, von dem aus Sie schnell und einfach zu den Informationen gelangen die Sie suchen. Das Inhaltsverzeichnis orientiert sich am Entscheidungsprozess für eine Wärmepumpe und beginnt mit den Grundlagen.
Jetzt Fachbetriebe für Wärmepumpen finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Grundlagen der Wärmepumpe: Geräte, Kosten & bauliche Machbarkeit

Wärmepumpen finden Ihren Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern, die neu gebaut oder energetisch saniert werden. Sie stellen Wärme für die Raumheizung bereit, erwärmen das Brauch- und Trinkwasser im Haushalt und können darüber hinaus zum Kühlen im Sommer eingesetzt werden. Je nach Energiestandard des Gebäudes kann die Wärmepumpe das Haus allein beheizen oder in Verbindung mit einem zweiten Heizsystem.

Der Gerätepark

Wärmepumpen gewinnen Energie aus der Umwelt - aus der Umgebungsluft, dem Erdboden sowie dem Grundwasser. Die Entscheidung für eine Wärmequelle fällt je nach Heizwärmebedarf des Hauses und baulichen Gegebenheiten vor Ort.

Hilfe bei der Entscheidung für eine Wärmepumpe gibt an dieser Stelle unser Wärmepumpen Rechner. Er vergleicht anhand Ihrer aktuellen Wohnsituation, welches der Wärmepumpen Systeme am besten geeignet wäre.

Das kosten Wärmepumpen

Luftwärmepumpen sind unter den Wärmepumpen am günstigsten. Das liegt daran, dass für diese Geräte keine Sonden oder Kollektoren im Erdboden verlegt oder Brunnen gebaut werden müssen. Die Preise reichen von rund 5.000€ für Split-Geräte bis über 20.000€ für Erdwärmepumpen mit Sondenbohrung.

Die Betriebskosten einer Wärmepumpe entstehen durch Strom, den der Kompressor der Wärmepumpe benötigt.

Förderung für Wärmepumpen: Zuschüsse und Kredite

Wärmepumpen werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bezuschusst mit einer Einmalzahlung. Darüber hinaus sind zinsgünstige Kredite der KfW Bank möglich, um die Anschaffung einer Wärmepumpe finanziell abzufedern.

Wärmepumpen in der Praxis

Welche Erfahrungen haben andere bereits mit einer Wärmepumpe gemacht? Was sagen offizielle Stellen und Testergebnisse über Wärmepumpen? Wie sieht die aktuelle Preisspanne am Markt aus?

Ob eine Wärmepumpe für Ihr Haus und Ihre finanziellen Vorstellungen die geeignete Heizung ist (oder evtl. auch eine andere Heizungsart), können Sie im Anschluss mit unserem kosten­freien Heizungsratgeber herausfinden. Für den weiteren Weg der Planung finden Sie hilfreiche Informationen in unserer Wärmepumpen Checkliste, die Sie hier auch kostenfrei herunterladen können, sowie im zweiten Teil unseres Inhaltsverzeichnisses.

 

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Heizungsfinder.de